Vögel als Inspiration: Der Buntspecht in Schwarz-Weiß-Rot

(read in English)

Spechtsweatj46

Es hat etwas gedauert, aber mein Spechtmodell ist doch noch fertig geworden. Die Farben und Muster des Spechtes schienen mir erst einmal sehr einfach, wahrscheinlich weil es für mich typische Farbkombinationen sind: Schwarz, Rot und Weiß, ein klein bisschen helles Braun. Klare grafische Formen, Flecken, Streifen. Ein Blick ins Stoffdepot: einer der ersten Stoffe, der mir dazu auffiel, war dieser etwas wild gemustere Sweatstoff in S/W, dazu Rot und alles schien klar.

Ein Hoody oder etwas ähnliches sollte es werden. Der Buntspecht sollte einen etwas sportlichen Look erhalten. Als Ausgangspunkt wählte ich eine Sweatjacke mit Reißverschluss, Kängurutaschen und Kapuze aus der Anna Extra Nähstyle, wie meistens: nicht kompliziert, aber (hoffentlich) ausbaufähig. Soweit so gut, nur mein Modell war irgendwie sehr, sehr langweilig. Was passiert mit einer Arbeit, die nicht überzeugt? Sie bleibt erst einmal liegen, genauer gesagt auf der Puppe hängen. Ich habe den Pfau fertiggenäht.

Schließlich entschloss ich mich die Jacke mit einem etwas aufregenderen Innenfutter zu versehen, vielleicht würde dies dem Projekt zu mehr Schwung verhelfen. Es ist nun aber so, dass meine Stoffauswahl was Jerseys betrifft und noch viel mehr Sweatware äußerst eingeschränkt ist und ich am liebsten mit Vorhandenem arbeite. Beim Eingang zu meiner Nähwerkstatt steht ein Korb mit „Weiß nicht recht“ Sachen: Angefangenes, Ausrangiertes, Stoffteile. Und da wurde ich fündig: Ein hübscher Sweatstoff mit Käfern. Eigentlich war er vernäht zu dem Blutsgeschwister-College-Poncho, der sich für mich als untragbar herausgestellt hatte – nicht weil er nicht gepasst hat, sondern weil ich mir mit dem Modell und meiner Farbkombination (Muster auf Beige, Schwarze Passen und Ärmel) so seltsam vorkam. Der Käferstoff sollte das Innenfutter werden, ergänzt mit Rot. Insekten sind immerhin die Hauptnahrungsquelle des Spechtes – sogar ein erzählerischer Zusammenhang!

Zwischenzeitlich ist Anna nach Hause gekommen um ihre Aborigine-Jacke zu nähen. Sie fand den Käferstoff sehr hübsch zu rot und Schwarzweiß, meinem Mann gefiel dieses Rot zu Beige auch sehr gut. Ein paar Tage lang blieb die erste Futterhälfte eines Vorderteils über der bereits fertig zusammengenähten Jacke auf der Puppe stecken (ich hänge oder stecke sehr oft Schnitteile daran fest, um schon mal einen visuellen Eindruck zu erhalten). Das war der entscheidende Moment: Keine Känguruhtaschen in Rot, sondern Taschen in der Seitennaht, eine Seite des Vorderteils mit Käfern und einer roten asymetrischen Passe (das war notwendig, weil der Käferstoff zu schmal war). Irgendwie noch ein ausgleichendes rotes Element auf der anderen Vorderseite, und ein weiteres auf dem Rücken – gewissermaßen ein roter Po, wie ihn auch der Buntspecht markanterweise hat. Die Kreisform hat mich am meisten überzeugt. Die Kapuze  war von Anfang an in Streifen geplant, ursprünglich in Schwarz und Weiß, statt diesem verwendete ich nun den Käferstoff.

Und der Buntspecht? Den ganzen Winter und auch jetzt noch ist er hier zu Gast, genaugenommen: er und sie, aber immer getrennt. Mann kennt sie am Kopf auseinander: Das Männchen hat einen markanten roten Fleck am Hinterkopf. Prinzipiell sind Buntspechte eher aggressive Vögel und Einzelgänger. Buntspechte erbeuten vor allem Insekten und deren holzbewohnende Larven, sie ernähren sich aber auch von verschiedenen Samen und Nüssen. In der Brutphase werten sie ihren Speisezettel schon einmal mit Eiern oder Jungvögeln auf. Kiefern und Fichtensamen sind im Winterhalbjahr die Hauptnahrung. (Natürlich verachtet er auch Sonnenbumenkerne vom Futterhaus nicht.) Spechte können nicht wie andere Vögel ihr Futter mit dem Fuß festhalten um einen Kern zu knacken. Sie suchen eine Ritze oder einen Spalt um den Kern festzuklemmen. Auf unseren Fotos sieht man ihn an seiner „Spechtschmiede“, praktischerweise gleich unterhalb des Futterhauses. Ich habe bei meinen Spaziergängen im Wald auch schon eine Spechtschmiede in einem morschen Baum samt eingeklemmten Fichtenzapfen gesehen, fotografiert und finde jetzt das Foto leider nicht mehr.

Am Dorfplatz sehe ich den Buntspecht auch gelegentlich die großen Eschen hinauf und hinunterlaufen. Noch viel mehr hört man ihn: er trommelt. Aber er trommelt erst wenn die Höhle für den Nachwuchs bezugsbereit ist. Als Klangkörper taugen nur hohle Baumstämme oder tote Äste. Er kann sich jedoch auch für Dachrinnen und Blechverschalungen begeistern. Ab Dezember versuchen die Männchen Weibchen anzulocken. Die Trommelwirbel werden dann länger und häufiger. Männchen und Weibchen finden übrigens auch trommelnderweise zueinander, nach dem Motto: Mal hören, was er oder sie so trommlerisch draufhat.


Fazit: Eine schöne farbenprächtige Sommersweatjacke, sowas hat mir ohnedies gefehlt. Statt des vorgesehenen Reißverschlusses habe ich Druckknöpfe verwendet

Schnitt: Anna Extra Nähstyle AE 201, 2016, Modell 28E

Stoff: verschiedene Reste: S/W gemusterter Sweatstoff, Sweat mit Käferprint, roter Jersey, schwarzer Jersey, insgesamt ca. 160cm bei 150cm Stoffbreite

Verlinkt zu Creadienstag, CreateInAustria, HoT & Dienstagsdinge


12 Gedanken zu “Vögel als Inspiration: Der Buntspecht in Schwarz-Weiß-Rot

  1. Bei heutigen 30 Grad würde frau wohl keine Jacke tragen…. ich bin restlos begeistert von Deiner Umsetzung. Was für ein geniales Farbenspiel und so schön mit fotos in Szene gesetzt. Dein Buntspecht-Hoodie ist der absolute Knaller. Rundrum gelungen, passt perfekt und wird dir hoffentlich viel Freude bereiten. LG Kuestensocke

    Gefällt mir

    1. Ich würde nicht sagen, dass das hohe Nähkunst ist. Der Grundschnitt ist einfach, die Halbkreise mithilfe doppelseitig klebendem Vlieselin im Zick-Zackstich aufgesteppt, am längsten hat der Mustermix gedauert- aber das ist ja das schönste für mich. Liebe Grüße Silvia

      Gefällt mir

  2. Richtig toll, ausgefallen und eine spannende nähgeschichte und Vorgehensweise!!! Ein ganz besonderes Kleidungsstück… könnte sein, dass der buntspecht ein Auge auf dich wirft… lg Sarah

    Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.