Stoffspielereien exotisch(e) Echsen

Was die textile Umsetzung betrifft, habe ich entschieden eine Vorliebe für „Echsenartiges“, Geckos, Waran oder was auch immer…Ich bin da so überhaupt kein Fachmann, zoologisch gesehen, bewundere aber die Vielfalt und den Formenreichtum sehr und- das ist der entscheidende Punkt- Echsen lassen sich sehr schön stilisieren. Stilisieren- was meint man eigentlich mit dem Begriff? Formen, … Mehr Stoffspielereien exotisch(e) Echsen

Restejacke mit Tangram Applikationen

Diese Jacke ist aus zwei Reststoffen entstanden. Ein Stück von Sabines wunderbaren Mantel Emma und das andere von meinem Rock. Da ich mir ja so sehr vornehme immer wieder auch Reste zu verarbeiten, hatte ich eine Jacke aus dem Buch Selbstgenähte Garderobe nach Maß – von Charlotte Auzou, erschienen im Stiebner Verlag zugeschnitten. Hier die erste … Mehr Restejacke mit Tangram Applikationen

Sonnen – Eine Patchworkdecke mit Schablonenmalerei

Ein Frühlingsversprechen, nicht wahr? Diese Sonnen entstanden zur gleichen Zeit wie unsere Geckos, von denen ich hier erzählte. Es ist zweifarbige Schablonenmalerei in Rot und Gelb. Einige Sonnen sind heller andere dunkler, die Farbstärkste habe ich als Mittelpunkt gewählt. Patchwork dient mir ausschließlich zur Resteverwertung. Arbeiten mit winzigkleinen Teilen oder komplizierten Mustern bewundere ich zwar, … Mehr Sonnen – Eine Patchworkdecke mit Schablonenmalerei

Stoffspielereien: Eine Baskenmütze aus Stoffschichten

Eigentlich hätte ich gerne geschrieben: Ich war inspiriert von aufspringenden Blütenknospen, den Schichten der Birkenrinde oder zumindest Zwiebelschalen … irgendetwas poetisches eben, etwas das gut klingt. In Wirklichkeit war ich von meiner Unordnug, meinen Stoffschnipseln, inspiriert, meinem Nähabfall, der zufällig am Arbeitstisch herumlag. Naja, das ist auch etwas … Ich habe vor kurzem einen Reststoff … Mehr Stoffspielereien: Eine Baskenmütze aus Stoffschichten

HackMyDirndl-CoBRANDa-Weihnachtsquilt

*** Ausgangsmaterial von coBRANDa kostenlos zur Verfügung gestellt *** Sabine hat mir erzählt CoBRANDa hat die Zeichen der Zeit erkannt und, nachdem sämtliche „Wiesn“ und Oktoberfeste in Bayern ausfielen, sein Angebot um Jeans erweitert… Als zweites Standbein gewissermaßen. Wie auch immer: Ich möchte nochmals ein kurzes Resümee unserer HackmyDirndl -Zusammenarbeit machen. Unter den vielen wunderbaren, … Mehr HackMyDirndl-CoBRANDa-Weihnachtsquilt

Porzellanblaues Hundemäntelchen

Wie in den letzten Beiträgen erwähnt, bin ich momentan tatsächlich brav und repariere alte Lieblingsstücke. Meinem Bärenmantel zum Beispiel habe ich im Frühling das zerschlissene Futter herausgetrennt, in der weisen Voraussicht, dass das die sicherste Möglichkeit wäre mich selber zum Herrichten zu zwingen. Der Mantel ist einfach wunderbar warm und gemütlich, vor allem wegen seiner … Mehr Porzellanblaues Hundemäntelchen

Starke Farben gegen die vorwinterliche Tristess-ein Tischläufer

Es ist schon ziemlich lange her, als ich von unserem Stofftestpaket von MEZ erzählte und meine „very britische“ Gartentischdecke zeigte. In dem Paket waren auch zwei sehr zarte, aber reizende Prints aus der Kollektion von Dee Hardwicke in den Farben Rosa, Pink, Grau und Goldgeld auf cremefarbenem Grund. Ein niedlicher Mädchenpyjama, am Oberteil die Baumwollprints … Mehr Starke Farben gegen die vorwinterliche Tristess-ein Tischläufer

Stoffspielereien – Textile Behältnisse: Gewebter Rucksack

Gut formuliert: Textile Behältnisse, es geht also nicht nur um Taschen. Vermutlich geht es um alles, wo was reinpasst: Körbchen, Tasche, Beutel, Etui, Netz (damit wollte ich mich eigentlich befassen), Schachtel oder eben auch ein Rucksack. Ist doch auch ein Behältnis, oder? Jedenfalls entschied ich mich für einen Webrucksack. Das ist ein typisches Restchenprodukt. Entstanden … Mehr Stoffspielereien – Textile Behältnisse: Gewebter Rucksack

Nähzimmerplaudereien: Silvia’s Unvollendete, Vollendete, Ideen, Restchen…

Ich habe die Idee der Nähzimmerplaudereien von Maria von Fadenwechsel wieder einmal aufgegriffen und eine Zwischenbilanz gezogen. Ganz besonders interessierte mich selber die Frage: Wie steht es mit den UFOs? Wie geht es ihnen? Nun ja, eher schlecht oder status quo, oder was gibt es noch so für Redensarten für Stillstand? Also, genaugenommen habe ich … Mehr Nähzimmerplaudereien: Silvia’s Unvollendete, Vollendete, Ideen, Restchen…