Modisch ins Büro mit Rollkragenpullover Karlotta

Neu erfunden hat sich die Mode ja schon lange nicht mehr. Seit Jahren werden immer schneller die Hits (und manchmal auch Reinfälle) der letzten Jahrzehnte auf den Markt geworfen. Gehe ich mit der Mode? Ja schon, so ein bisschen. Wenn man etwas häufig genug sieht, gefällt es einem (manchmal oder vielleicht auch oft?) doch. Nur … Mehr Modisch ins Büro mit Rollkragenpullover Karlotta

Vögel als Inspiration • Rabenkrähen, die geheimnisvollen Schwarzen: Ein Bolero

Die Rabenkrähe läuft bei uns unter dem Namen „da Krah“. Wir haben zwei – vielleicht ein Paar? – die regelmäßig unseren Garten kontrollieren. Ich habe sogar einmal – ich näherte mich dem Garten über die anschließenden Wiesen – einen regelrechten Kampf in der Luft zwischen Krähen beobachtet. „Unsere“ Zwei landeten nach gewonnener Schlacht auf ihrem … Mehr Vögel als Inspiration • Rabenkrähen, die geheimnisvollen Schwarzen: Ein Bolero

Rüschen und ich? Ein Versuch mit dem Kyoto Sweater von Papercut Patterns

Rüschen waren in den letzten Jahren das Modethema schlechthin. Vor einigen Jahren noch in die Mottenkiste verbannt, sind sie jetzt überall dran. Das Thema war (ist?) scheinbar so omnipräsent, dass sogar in der Frankfurter Allgemeine ein Artikel darüber gebracht wurde. Auch auf grundsätzlich eher simple Schnittmuster wurden Rüschen aller Art gepackt und so aufgepeppt als der neueste … Mehr Rüschen und ich? Ein Versuch mit dem Kyoto Sweater von Papercut Patterns

{Nadelbrief} Die kleine Meerjungfrau – Barockes Stickmotiv auf Jeans

Das Kunstmärchen „Die kleine Meerjungfrau“ ist das aktuelle Thema beim Nadelbrief-Jahr. Ich habe meinen Mann gefragt: „Was fällt dir zur Kleinen Meerjungfrau ein?“ Seine Antwort: „Na, Meerjungfrau eben.“ Meerjungfrau, Nixe, aber wie? Nachdem mich Sabine mit ihrer Sticksucht angesteckt hatte, blätterte ich in meinen Stickbüchern und fand dieses entzückende Motiv im Buch „Bäuerliche Stickereien aus … Mehr {Nadelbrief} Die kleine Meerjungfrau – Barockes Stickmotiv auf Jeans

Handweberei vernähen: Webpatches für einen Trachtenjanker

Irgendwie beschäftigt mich die ganze Zeit der Gedanke: Wie könnte man Handweberei mit Genähtem sinnvoll kombinieren? Dabei gebe ich mich nicht der Illusion hin plötzlich ein Stoffstück zu weben, dass groß genug ist, um daraus etwas zu schneidern. Mein ehrgeizigstes Projekt bisher auf einem 80cm breiten Webrahmen war eine Decke, da waren allerdings auch Vliesstreifen … Mehr Handweberei vernähen: Webpatches für einen Trachtenjanker

Upcycling – Häkeldeckchen: Auf die Maus gekommen!

  Häkeldeckchen als Wohnaccsessoires sind „mega-out„, würde ich sagen. Ja, wer eventuell auf Grannychic oder so steht, hat vielleicht das eine oder andere, aber selbst in sehr konservativen Häusern habe ich schon lange keines mehr gesehen. Wohlgemerkt, ich spreche von den kleine Runden. Tischläufer sieht man eventuell, im ländlich- traditionellen Umfeld gerne auch unter der … Mehr Upcycling – Häkeldeckchen: Auf die Maus gekommen!

{Nadelbrief} Folklore • Zwischen Hirsch und Rentier

Folklore heißt für mich: Farben, viele Farben, ungetrübt, rein, vielleicht auf reinem Rot, Schwarz oder Weiß, keine Pastellfarben und auf jeden Fall Stickerei … Bei der Stickerei denke ich vor allem an ungarische Stickereien, als Kind hatte ich so ein besticktes Blüschen. Bei den Motiven fallen mir als erstes Blumenmotive ein, bunte Sträuße, die aus … Mehr {Nadelbrief} Folklore • Zwischen Hirsch und Rentier

Der Schneeleopard: Rolli Karlotta aus Pelz

Zu Weihnachten habe ich einige Stoffe zum familiären Tauschen bzw. zum „Zentrallager“ mitgenommen. Und aus Neugierde habe ich auch in das „Außenlager“ meiner Schwester einen Blick geworfen und diesen pelzigen Stoff entdeckt. Er hat es nie bis in die Schweiz geschafft hat, denn es war mehr ein spontanter „Oh der ist schön“-Kauf als ein geplantes … Mehr Der Schneeleopard: Rolli Karlotta aus Pelz

{Nadelbrief} Mondrian Komposition in Blau-Schwarz-Weiß

Farbkombination Blau-Schwarz-Weiß – da musste ich sofort an Farblehre denken, Kunstgeschichte, das Buch „Der großen Itten“ und Mondrian. Ich nehme an, den ersten Mondrian-Eindruck erhielt ich von einem Professor als unsere unbedarften, jugendlichen Schülerohren vom „Farbe an sich“-Kontrast hörten. Der holländische Maler Piet Mondrian (1872-1944) ist dafür ja ein perfektes Beispiel. Von ihm gibt es … Mehr {Nadelbrief} Mondrian Komposition in Blau-Schwarz-Weiß