Karo und Knebelknöpfe- Ein Cape

Tatsächlich wirken die Temperaturen und Tage fast schon frühwinterlich. Kalte Nächte haben das Blattwerk von Mais und Tomaten welken lassen. Manche Bäume, besonders jene, die ungeschützt derm Nordwind ausgesetzt sind, werfen Laub ab. Also habe ich mich entschieden einen Beitrag über mein „Gimpelcape“ Nr. 2 zu schreiben. Diesmal kommt es ganz klassisch und zurückhaltend in einem Double face Wollstoff daher, mit einer karierten und einer blauschwarzen Seite. Der Stoff ist etwas für raue Gegenden…dieses Cape ist richtig, richtig warm.

Genäht- und fotografiert- habe ich es im frostigen Frühling.

Eigentlich hatte ich geplant den Double Face ganz korrekt zu verarbeiten: Das heißt, an den Schnittkanten die beiden Stoffseiten voneinander lösen, danach eine Lage mit der Maschine zusammennähen, die andere mit der Hand. Aber die beiden Stoffe wollten nicht so recht auseinander, kurzum, es war mir zuviel Arbeit. Daher ließ ich es sein und verabeitete den Stoff so, wie ich die meisten Walkstoffe vernähe. Dabei entstehen auf einer Seite hübsche Zierkanten durch die im Zickzackstich umgeendelten Kanten. Für mich ist die Karoseite die Bevorzugte, sollte ich „Dunkel“ brauchen, kann ich das Cape wenden. Als Verschluß dienen mir rustikale Knebelknöpfe. So kalt wie sich dieser Herbst momentan zeigt, ist das Cape bereits ein treuer Begleiter geworden.


Fazit: Von den einfarbigen Taschen bin ich momentan nicht mehr so ganz überzeugt, aber ich freue mich, dass ich diese Version mit diesem herrlichen Stoff endlich umgesetzt habe!

Schnitt: Anna Extra Nähstyle 2016, Modell 19E

Stoff: Double Face in hochwertiger Wollqualität, gekauft bei myTEX

Verlinkt zum Memademittwoch


16 Gedanken zu “Karo und Knebelknöpfe- Ein Cape

  1. Das perfekte Herbstteil! Der Karostoff ist so schön und das Cape ist einfach chic. Da bin ich doch fast versucht mir auch eins zu nähen… ich bin mir aber immer noch nicht sicher, ob es mir als Frostbeule nicht doch zu kalt wäre ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    Gefällt mir

    1. Also jetzt passt es recht gut mit einem Pullover drunter. Am Körper bis zu den Ellbogen ist man dann schön warm eingepackt, auch ist mit der Kapuze der Nacken gut geschütz. Natürlich könnte man noch weitere Knöpfe annähen, dann wäre es noch besser zu vorne. wenn es nass ist, taugt es nicht so sehr, weil die Unterarme ungeschützt bleiben. Liebe Grüße, Silvia

      Gefällt mir

  2. Die Capes gefallen mir beide sehr gut. Besonders gut finde ich die Ärmel. Die machen es nicht so unförmig. Bisher konnte ich leider kein Schnittmuster dazu entdecken. Heißt die Zeitschrift in D vielleicht anders?
    Herbstliche Grüße
    Katrin

    Gefällt mir

    1. Also die zeitschrift heißt Annaextra NähStyle NS/AE201 Modell 19E, herausgegeben vom OZ Verlag 2016. Solltest du sie nicht mehr kriegen, borge ich dir gerne den Schnitt! Melde dich bei uns. Liebe Grüße, Silvia

      Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..