Nähpläne für Weihnachten 2020

Alle Jahre wieder, und doch ganz anders: Familie Petersilie wird, sollte sich keine große Änderung in den nächsten Wochen abzeichnen, digital Weihnachten gemeisam feiern.

Da mir Pessimismus nicht liegt, ich bereits Ende August meinen neuen Job begonnen habe, der mich wieder voll und ganz ausfüllt und erfüllt, kann ich nur mehr meinen Beitrag machen, indem ich das Homeoffice bestmöglich nutze und die Freizeit mit nähen zuhause fülle. Ich werde das alljährliche Weihnachtskleid-nähen daher als Anreiz nehmen, wieder einmal etwas ausgefeiltere Pläne umzusetzten.

Bei mir gibt es aktuell noch mehrere sehr unterschiedliche Pläne, von denen ich zumindest einen umsetzen möchte. Optmistisch könnten sich auch mehrere ausgehen – ich bin ja nicht sehr bekannt für Probemodelle oder extrem komplexe Schnittmuster.

Das Sweaterkleid

Einfach ist es, wenn es um das Schnittmuster geht, etwas komplizierter den richtigen Stoff zu finden: Das Sweaterkleid! Ich denke dabei z.B. an den Rollkragenpullover Karlotta in verlängert. Und dazu wahlweise einen Gürtel. Alternativ ev. das Inari Tee Dress von named – obwohl dieses aufgrund der O-Form mit Gürtel nicht funktioniert … Stoff hätte ich noch den gleichen wie bei meinem Schlauchkleid nur in olive zuhause.

Das Hemdblusenkleid

Das Blusenkleid meiner Träume ist mir im Herbst auf der Straße begegnet. Gefühlt hatte ich 5 Sekunden um es zu bewundern. Ein toller großer grafischer Print in Herbstfarben, Gürtel, Stiefelchen. Und schon war es wieder weg. Aus diesem Grund sind die Bilder, die ich hier mit eingebettet habe nur die Richtung in die es stilistisch gehen soll. Das Schnittmuster stelle ich mir mit Hemdblusenkragen, oben enger, nach unten ausgestellt und mit Gürtel vor. Das neue Schnittmuster Irma von I Am Pattern könnte passen, bis auf den High-Low Saum, den finde ich richtig schrecklich.

Stoff gibt es keinen passenden in meinem Schrank, zumindest nicht für die Vision in meinen Kopf. Aber daran sollte es nicht scheitern.

Einzelteile

Nicht am schnellsten, aber am besten zu kombinieren: Hose, Rock & Co! Bei mir haben sich nur die allerwenigsten Kleider durchgesetzt. Außerdem habe ich erst gerade zwei Nikko Tops von true bias (enge Rollkragenshirts) genäht, und könnte um diese herum ein Outfit planen.

Ich möchte jedoch zuerst diverse Röcke testen, bevor ich mich entscheide, da ich keine Röcke trage. Aktuell ist aber einkaufen gehen kein Vergnügen, daher muss diese Entscheidung noch vertagt werden.

Was Hosen angeht habe ich am Ende des Sommers sehr erfolgreich ein Schnittmuster von Viki Sews genäht. Eine winterliche Wollhose ist daher eine ernsthafte Überlegung.

Aber auch über schicke winterliche Oberteile habe ich mir Gedanken gemacht, und diese Pläne sind eindeutig weiter fortgeschritten: Estelle Jacket von Style Arc, McCalls 7549 und den Sapporo Coat oder Style Arc Alegra.

Ich werde mich für jenes Projekt entscheiden, auf das ich gerade Lust habe. Aktuell kann ich es aber noch gar nicht sagen. Also eine Überraschung für uns alle!

Verlinkt zum MeMadeMittwoch


13 Gedanken zu “Nähpläne für Weihnachten 2020

  1. So viele schöne Pläne! Hemdblusenkleider passen nicht so recht in meine Weihnachtsphantasie, wie schön, dass wir alle anders ticken. Eine schöne Wollhose mit edlem Oberteil, das könnte ich mir gut vorstellen. Bin gespannt wie es weitergeht. LG Kuestensocke

    Liken

    1. Die Überlegung wäre statt Lederjacke wie auf den Bildern, ein Strickpullover, der nicht allzu lang ist. Aber ja, so wirklich winterlich ist diese Idee nicht. Manchmal muss man auch einfach etwas zu Papier bringen, um sich später wieder zu erinnern…

      Liken

  2. Tolle Inspirationen hast Du gesammelt. Ich würde ja auch zur Wollhose tendieren, die dann noch alltagstauglich gestylt den Restwinter mit Dir verbringt. Und Irma ist schon sehr cool…
    Liebe Grüße von Ina

    Liken

  3. Die neue Kollektion von IAMPatterns finde ich auch extrem gelingen, stimme dir bei dem vokuhila aber auch vollkommen zu. Die hat’s mir nämlich ansonsten auch sehr angetan und die Venus ließ sich gut nähen. Wie wäre es denn mit der Hose aus der Kollektion aus Wolle? Die finde ich auch mega gut!
    LG
    Marta

    Liken

  4. Hey, das sind schöne wilde Pläne, das macht doch am meisten Spaß! Ich denke du fährst gut wenn du nach dem Lustprinzip entscheidest, ich werde es auch so tun… Aber das Hemdblusenkleid würde ich schon gerne sehen… ;-) LG Sarah

    Liken

  5. So viele tolle Ideen. Nachdem ich gelesen habe, dass Du mit Kleidern bisher nicht so warm geworden bist, fände ich die Idee eine die Wollhose, vielleicht in Kombination einer deiner Ideen für ein Oberteil am besten. Wobei deine Idee für ein Hemdblusenkleid auch sehr verlockend klingt.
    Ich bin gespannt, wofür Du Dich am Ende entscheidest.
    Lieber Gruß,
    Muriel

    Liken

  6. Die Hose könnte ich mir gut vorstellen und da ich eine große Freundin des Sapporo-Coat bin, wäre ein solches Teil zur Hose aus einem interessanten Stoff und dazu eines der Rollkragenshirts das perfekte Outfit.
    L G Bella

    Liken

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.