Absichtlich für meinen Mann – Pyjamahose von SO!Pattern

*** Schnittmuster von SO!Pattern kostenlos zur Verfügung gestellt ***

Im Gegensatz zum Katzenhemd war diesmal wirklich der Herr des Hauses Thema des Designnähens: eine Pyjamahose ohne Außennähte von SO! Pattern. Jammern, dass mein Mann nie etwas bekommt gehört zum ständigen Programm, daher hieß es nun : „Na, endlich!“

Habe ich eigentlich schon von meinem ersten (und einzigen) begeisterten Versuch etwas für ihn zu nähen erzählt? Also in jugendlicher Naivität beschloss ich ein Herrenhemd zu nähen. Der Stoff war ein hellblauer, etwas kindischer Print (wahrscheinlich war das auch eine Ursache meines Misserfolgs), jedenfalls wurde auch das Material etwas knapp und beim Kragen habe ich sehr viel herumgepfuscht. In meiner Euphorie spielten also nicht ganz gelungene Kragenecken, möglicherweise mit einer leichten Asymetrie keine Rolle bei der Tragbarkeit des Modells. Irrtum, wie verliebt mein Freund damals auch sein mochte, war die rosa Brille doch nicht stark genug so offensichtliche Mängel zu übertönen. Nun, eigentlich hat er das Hemd nie angezogen, dabei habe ich mich richtig geplagt. Eines wurde mir damals klar: Vielleicht tragen Männer nur Hemden, T-Shirts, Hosen und Pullis, die sich irgendwie alle ähnlich schauen, aber die Verarbeitung muss passen und ein großzügiges Hinwegsehen über kreative Problemlösungen gehört nicht zu ihrem Kleidungsverständnis. Daher nähe ich seither eigentlich nur für mich selber …

Nur dachte ich bei einer legeren Pyjamahose kann wirklich nicht viel schiefgehen, also gibt es zum Jahresabschluss ein Kleidungsstück für ihn. Genäht aus einem in einem Second-Hand Laden erstandenen, überaus günstigen Baumwollstoff, vermutlich ein Patchworkstoff mit einem Autoreifen-Print in grün. Wahrscheinlich ist ihm dieses Muster im Detail nicht richtig aufgefallen, ein sehr großer Autoliebhaber ist mein Mann nämlich nicht. Allerdings, das muss ich zugeben, wirkt der Stoff vernäht wirklich apart, sodass es mir schon fast leid tut nichts für mich daraus genäht zu haben.

Die Sache mit der Größe fand ich nicht ganz leicht. Oh, ich merke schon, das wird jetzt heikel, also ältere Herren neigen eher zu wenig Hintern und mehr Bauch und die männliche Interpretation von Tallie ist auch etwas wechselhaft … Jedenfalls wirkt die Hose jetzt fast zu lange, vermutlich saß sie bei der Probe höher … Wie auch immer, obwohl barfuss im Winter (wegen dem Fotografieren) sogar nicht sein Ding ist, stellte er abschließend fest: „Die könnte ich gleich anlassen!“ Das ist doch schon etwas, oder?


Fazit: Ein einteiliger Hosenschnitt, mit angesetztem Bund und bequemen zweifachen Gummieinzug, prima für die warme Jahreszeit und sehr leicht und schnell genäht.

Schnitt: Herrenpyjamahose von SO!Pattern – kostenlos zur Verfügung gestellt

Stoff: Baumwollprint aus meinem Schrank

Veröffentlicht in Blog

7 Gedanken zu “Absichtlich für meinen Mann – Pyjamahose von SO!Pattern

  1. Köstlich, ich hab gerade bei Deiner Beschreibung des schwierigen männlichen Körperbaus laut lachen müssen! Aber schön ist sie geworden, die Hose, Stoff und Schnitt. Vielleicht kommst du ja auf den Geschmack und Dein Mann darf sich in Zukunft öfter über Selbstgenähtes freuen? Auch dem Projekt „Hemd“ würde ich noch eine zweite Chance geben – es klingt als ob das erste Hemd schon vor längerer Zeit entstanden wäre. Schönes neues Jahr! Liebe Grüße, Gabi

    Liken

    1. Das Projekt Hemd war vor sehr, sehr langer Zeit und damals konnte ich eigentlich nicht wirklich nähen, kann ja jetzt auch vieles noch nicht! Aber ich hab da so ein cooles Hemdenbuch, das ich wirklich sehr inspirierend finde, vielleicht mache ich wieder einmal einen Versuch… Liebe Grüße Silvia

      Liken

  2. Wie witzig, habe gerade gestern Abend als Neujahrsüberraschung meinem Mann eine selbstgenähte Pyjamahose geschenkt… Dafür habe ich eine alte am Bund eingerissene Hose an den Nähten auseinandergeschnitten und direkt auf den Stoff als Schnittmuster gelegt. Hat super funktioniert. Deine Version ist wunderbar geworden, mir gefällt der Stoff sehr und wenn Dein Mann sie gleich anbehalten wollte, ist das sowieso das schönste Kompliment. Zum Hemdennähen kann ich dich ermutigen. Ich habe meinemMann auch schon eines genäht, das hat gedauert aber es hat sich gelohnt – er trägt es gern und erzählt auch, dass es selbstgenäht ist.
    Liebe Grüße von Ina

    Liken

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.