Tried N True – Linden Sweater

PeterSilieUndCo_LindenSweatshirt_GrainlineStudio_Nähkind_Print_07

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an diesen Stoff? Vor kurzem habe ich daraus ein anderes Oberteil genäht, das leider zur „nicht mein Fall“ Kategorie gehört: Simplicity 8529. Für mich war es eine neue Erfahrung ein fertig genähtes Kleidungsstück wieder aufzutrennen, aber da ich den Stoff so toll fand, wollte ich ihn unbedingt ein zweites Mal besser verarbeiten.

Tried’n’True

Ich wollte ehrlicherweise das zweite Mal keine Experimente eingehen und entschied mich daher für das einzige Schnittmuster, das ich bisher mehrfach genäht habe und gerne trage: Das Linden Sweatshirt von Grainline Studio. Es ist nur ein einfaches, locker geschnittenes Raglanoberteil, das es in dieser und ähnlicher Form oft bei Schnittdesignern und in Modemagazinen zu sehen gibt. Ich denke daher nicht, dass man unbedingt genau dieses Schnittmuster braucht – da es noch dazu auf der teureren Seite liegt. Nachdem ich es nun einmal besitze, es passt und ich es gerne anziehe, sehe ich persönlich jedoch keinen Anlass ein weiteres Schnittmuster auszuprobieren (schon wegen der Gefahr, dass das Neue nicht so gut passen könnte).

Linden Sweatshirt Grainline Studio TNT Print

Ich mache mittlerweile immer genau eine (kleine) Anpassung. Bei meiner ersten Version habe ich das Gefühl, dass der Pullover aufgrund seiner Kürze gerne etwas nach oben springt. Das ist an sich nicht problematisch, jedoch ergibt sich dadurch bei kürzeren Hosen eine gefährdete Zone. Aus diesem Grund verlängere ich den Pullover um etwa 5cm beim Zuschneiden.

Fotografiert haben wir in einem neu gebauten Parkhaus. Leider war die oberste Etage nicht wie gehofft offen. Trotzdem gab es genug Kulisse für Fotos.


Fazit: Immer gerne wieder. Eventuell mache ich einmal eine Zusammenstellung um die Wandelbarkeit darzustellen (Version 1 in schwarz, Version 2 mit Sewcialists-Appliaktion, oder auch als Basic-Shirt).

Schnittmuster: Linden Sweatshirt von Grainline Studio

Stoff: Strickstoff von Nähkind – leider nicht mehr lieferbar; Bündchen vom Stoffmarkt

Linden Sweatshirt Grainline Studio TNT Print


6 Gedanken zu “Tried N True – Linden Sweater

  1. Ganz tolle Fotos und natürlich ein toller Sweater. Ich greife mittlerweile auch oft auf die vorhandenen Schnitte zurück, wenn sie einmal für gut befunden wurden. Abwandeln kann man sie ja immer noch.

    Gefällt mir

    1. Danke, Komplimente für die Fotos gehören meinem Freund. Der Fernauslöser und ich sind noch keine Freunde geworden =)
      Schnitte wiederzuverwenden spart Zeit und Geld. Aber ehrlicherweise ist das Linden Sweatshirt eh mein einziges, das ich öfters genäht hab (abgesehen von Probemodellen).
      VG, Anna

      Gefällt mir

  2. Der Sweater gefällt mir sehr gut!!
    Das du dir die Mühe des Auftrennens gemacht hast, hat sich wirklich gelohnt!
    Der Stoff ist wunderschön und die Bündchenfarbe passt perfekt zum Rest!
    Toll gemacht;-)

    Grüße Christina

    Gefällt mir

    1. Auftrennen kann man das kaum mehr nennen. Ich habe Vorder- und Rückenteil an der Naht aufgeschnitten und für die Raglanärmel verwendet. Der Rest ging aus dem Reststoff heraus. =) Und danke!
      Viele Grüße,
      Anna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.