{Buchbesprechung} Farbpaletten entwerfen fürs Textildesign von Karen Barbe

Farbpaletten entwerfen

Das erstemal ist mir dieses Buch bei unserem heißgeliebten Buchstand von Antiquariat Held am Webermarkt in Haslach begegnet, und da ich mein Bugdet schon völlig ausgeschöpft hatte, konnte ich es nicht mehr mitnehmen. Es blieb mir aber im Gedächtnis, weil ich einiges Interessante darin entdeckt hatte. Später erhielt Sabine ausgerechnet dieses Buch geschenkt! Und das kam so: Auf dem besagten Webermarkt hatten wir eine ganze Menge Bücher gekauft, Sabine ausschließlich Antiquarisches und Neues zum Thema Sticken. Eines davon war „Komm, wir sticken“ von Heidi Haupt-Battaglia Erstauflage 1958 im Haupt Verlag. Ihre echte Begeisterung über dieses Buch (in ihrem Beitrag „Sticken statt stricken“ beschrieben), hat den heutigen Verlagsinhaber Matthias Haupt, Heidi Haupt-Battaglia ist seine Mutter, so gefreut, dass sie das Buch „Farbpaletten entwerfen“ geschenkt bekam. Darüber war Sabine wiederum ganz entzückt („die haben meinen Beitrag gelesen!!!“). Uns PeterSilien freut so etwas natürlich auch.

Für mich war das dann dieser Aha-Moment: Genau, das ist doch das Buch. Ich hatte mir nämlich den genauen Titel nicht gemerkt, aber einen vagen optischen Eindruck und den Verlag in Erinnerung. Da ein Buch via Skype oder während eines Besuchs betrachten aber höchst unbefriedigend ist, habe ich es sofort erworben. Es gab da einige neue Aspekte und ich wollte mich etwas intensiver mit den verschiedenen Herangehensweisen, die in diesem Buch aufgezeigt werden, auseinander setzen. Warum ich jetzt (endlich!) mir die Zeit dazu genommen habe hat einen sehr konkreten Grund: Ich arbeite gerade an einem Nadelbriefchen zum Thema „Die kleine Meerjungfrau“ (als Vorbereitung für das Nadelbriefjahr von Frau Nahtlust), habe als Vorlage ein entzückendes Nixlein in einer barocken Stickerei entdeckt und merkte beim Arbeiten, dass das mit der Farbwahl in diesem Fall gar nicht so leicht wird…

 

Der Verlag Haupt steht für mich für gute Qualität, ansprechende Gestaltung und natürlich genau die Themenpalette, die mich persönlich sehr interessiert. In diesem Buch von Karen Barbe geht es explizit um Farbe. Und zwar sehr konkret um Farbgestaltung im Textildesign. Nach einer kurzen Einleitung zeigt sie zwei wesentliche Möglichkeiten eine Farbpalette zu finden auf: die Farbenlehre und das intuitive Farbempfinden. Im folgenden großen Kapitel geht es um den Farbkreis, Primärfarben, Sekundärfarben, Farbsymbolik, Tonwert, Sättigung, Farbwirkung und so weiter. Das klingt alles recht gefährlich theoretisch, die Autorin versteht es aber sehr lebendig über Farben zu erzählen, vergleicht das Zusammenspiel der Farben auch schon mal mit einem Plausch unter Nachbarn oder Selbstgesprächen … Sehr gut gefällt mir das Kapitel über die Farbwirkung, in dem beschrieben wird was zum Beispiel helle Farben auszeichnet (es ist als ob man die Welt durch einen weißen Schleier betrachtet), die dazugehörigen Farbtöne (Vanille, Pfirsich …), wie sie wirken (weich, beruhigend, sanft, romantisch…), was wir mit ihnen verbinden (Wolken, Baby, Spitze …).

Dann kommt der Punkt, der für mich besonders interessant wurde, weil ich das so nie bewusst wahrgenommen habe: Farbfunktionen in einer Palette. Sehr bildlich (und unterhaltsam) Karen Barbes Vergleich der Farben mit Haupt- und Nebenrollen in Film und Theater.  In Bezug auf Stick- oder Applikationsarbeiten erklärt sie die Wirkung des Hintergrunds. Ist er aktiv oder passiv, wie gewichtet und berücksichtigt man ihn.

 

Der zweite Teil beschäftigt sich mit dem Farbempfinden und Farbpaletten, die wir durch Inspiration aus unserer Umwelt usw. erhalten. Sehr schön, auch anhand der gezeigten Stickbeispiele: Die Sprache als Inspiration. Sabine brütet gerade an so einem sprachinspirierten Projekt (als Weihnachtsgeschenk, also mehr dazu später…). Wenn Wörter nicht helfen, dann vielleicht Gegenstände, Orte und ähnliches. Wie das funktionieren könnte zeigt die Autorin in folgenden Kapiteln, auch wie man sich von Internet und Computer Unterstützung holen kann.

Den Abschluss dieses reichhaltigen Buches bilden fünf kleine Projekte zum Sticken. Die ersten drei bauen auf der Farblehre auf, die letzten beiden entwickeln ihre Farbpalette aus vorher gezeigten, fotografierten Stillleben. Im Anhang finden sich Stickvorlagen, Techniken und Garnangaben.

 

Und was habe ich selbst für meine Meerjungfrau mitgenommen? Zuerst einmal will ich mich auf „einen Plausch unter Nachbarn“, also die angrenzenden Farbtöne zu meinem graublauen Jeansstoff (als Untergrund) mit einer helleren Akzentfarbe beschränken oder auf das teilkomplementäre Schema Graublau, zwei Grünschattierungen und Lachsfarben. Ich denke eher an gedämpfte oder dunklere Farben, die ein bisschen Märchenzauber vermitteln … Nun, auf den folgenden Bildern gewinnt ihr einen ersten Eindruck:

 


Fazit: Ein schönes Buch mit viel Inhalt, lesenswerten Text(!) und Humor,  sehr empfehlenswert für alle, die sich mit Farbzusammenstellungen herumschlagen wie PatchworkerInnen, StickerInnen, WeberInnen und natürlich Strick- und Häkelfans. Aber grundsätzlich spricht die Autorin alle an, die mit Textilien arbeiten. Ich glaube auch für Farbzusammenstellungen beim Nähen von Kleidung, mehrteiligen Ensembles oder Kollektionen kann es eine Orientierungshilfe sein. Es macht auf jeden Fall Spass mit Karen Barbe in die Welt der Farben einzutauchen.

Buch: Farbpaletten entwerfen fürs Textildesign / Grundlagen und Stickprojekte von Karen Barbe. Haupt Verlag Bern 2017, Format 21cm x 26cm, 128 Seiten, zahlreiche Illustrationen und Fotos, ISBN 978 3 258 60154 0

Farbpaletten entwerfen3

 


4 Gedanken zu “{Buchbesprechung} Farbpaletten entwerfen fürs Textildesign von Karen Barbe

    1. Der Verlag hat ein gutes Niveau, schöne Bücher und tolle Themen. Ich lese richtig gern Verlagsprogramme ( mit den Gedanken: Oh, das klingt gut möcht ich haben…) aber auch Buchbesprechungen und lass mich auch gern in neue Themenbereiche verführen. Liebe Grüße Silvia

      Gefällt mir

  1. Servus Silvia!
    Ich freue mich sehr über deine Teilnahme bei der ersten DvD-Party und bedanke mich dafür, auch für den kleinen Hinweis bei den Links für weitere Inspirationen!
    Liebe Grüße
    ELFi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.