Vögel als Inspiration • Das Rotkehlchen • Colour-Blocking in edlen Erdfarben

BluseRotkehlchen Seide Schemaschnitt

Drei dominierende Farben hat das Gefieder des Rotkehlchens: Rostrot, Graubraun und Lehmfarben. Colour-Blocking nennt man sowas oder? Da sieht man wieder was die Natur alles zu bieten hat.

Das Rotkehlchen, kugelig und rund wie es ist, wirkt immer sympathisch und einnehmend, was nicht zuletzt auch an seiner auffälligen Brustbefiederung liegt. Das rostrote Brüstchen gibt ihm auch in vielen Sprachen seinen Namen: Readbreast (englisch), Rougegorge (französisch), Pettirosso (italienisch), Rodborst (holländisch) oder Waldrötli (Schyzerdütsch).

Für die Rotkehlchen Männchen – denn nur dieses schmückt sich damit – ist die rote vorgereckte Brust eine Warnung: Achtung, hier ist mein Revier! Das kann durchaus zu harten Attacken führen.

Sagendichter oder Literaten hat das Rotkehlchen kaum beflügelt, im Volksmund gibt es ein bisschen Aberglaube, ein wenig Vorbedeutung … Zum Beispiel soll das Rotkehlchen den Blitz anziehen oder, wenn man es vertreibt, schlägt das Wetter um. In alten englischen Mythen ist es an der Vertreibung des Winters beteiligt, es ist ein Bringer des Lichtes. In England ist „Robin readbreast“ seit eh und je beliebt und wird in zahlreichen Volksliedern besungen: Liebevoll als „Robin“ bezeichnet.

Eine Hose, ein Oberteil und/oder eine Jacke, da gab es verschiedene Überlegungen für mich. Letztendlich, nachdem ich furchtbar lange die ausgearbeiteten Fotos gesucht habe, fand ich die idealen Stoffe für ein schlichtes Schemaschnitt-Oberteil: ein Seidenschal vom Flohmarkt, der sich in der Praxis für mich nicht wirklich bewährt hatte, graue Seide von einem Trachtenrock. Diesen grauen Seidenstoff habe ich in einem Kaufhaus vor gut 35 Jahren gekauft. Es gab da gerade so eine Aktion mit thailändischer Seide. Ich konnte mir nur einen Stoff leisten und die Farben waren alle so schön. Schließlich entschied ich mich damals für dieses (für mich eher ungewöhnliche) Beigegrau und nähte mir daraus einen Trachtenrock passend zu meiner samtenen, dunkelgrauen Trachtenjacke (Austrian Style war gerade groß in Mode). Die Seide war viel zu leicht für einen solchen Rock und plusterte sich jedesmal beim Setzen seltsam auf. Aber – und das ist das Gute – ein Trachtenrock besteht nur aus geraden Teilen und jetzt, wo ich ihn schon lange nur in einer Lade mit anderen Seidenresten (und sonstigem speziellen Stücken) hin und herschob, fiel er mir wieder ein. Ich hatte also ein schönes großes Stoffstück zur Verfügung. An der Innenkante ist aufgedruckt: Pure Silk Handwoven in Thailand. Seide wusste ich noch, handgewebt war eine schöne Überaschung. Ich hatte ein interessantes Modell in einer alten Burda International im Auge, aber, um des schönen Materials willen: ein Schemaschnitt sollte es werden.

Begonnen habe ich mit dem Schal: Er misst 34,5cm x 169 cm und hat 19cm lange Fransen. Diese wollte ich auch irgendwie nützen. Ich habe Verschiedenes überlegt und ausprobiert, letztendlich entschied ich mich für die gezeigte Variante. Es ging jetzt vor allem darum, wie weit der Schal über die Schultern reichen kann, damit trotzdem für rückwärts genug Länge bleibt. Das war eben ein Hintasten: Schulternähte stecken und sehen was hinten passiert. Der Schal ist rückwärts ca. bis zur Hälfte mit einer senkrechten Naht geschlossen. Mit dem grauen Seidenstoff habe ich die Bluse verlängert.


Fazit: Herrlich leichte Sommerbluse, ein wenig extravagant, aber durchaus stilvoll, den vorderen Saum müßte ich noch mit einem Kettchen beschweren oder einem schweren Stoff verblenden – sonst gibt es (wieder) diesen Seidenplustereffekt.

Material: Seidenschal 34,5cm x 169cm +19cm lange Fransen, Seide von einem alten Rock

Verlinkt zu MeMadeMittwoch, AWS, SewLaLa, DfD, und CreateInAustria.

Topseide


21 Gedanken zu “Vögel als Inspiration • Das Rotkehlchen • Colour-Blocking in edlen Erdfarben

  1. Ungemein extravagant! Dieser Fransenschal am Rücken ist wunderschön und die ganze Rotkehlchen-Kombi ist Dir sehr gut gelungen. Dazu immer die schönen Piepmatz-Geschichten. Ich liebe diese Posts! Danke dafür und liebe Grüße von Ina

    Gefällt mir

    1. Das kann ich mir gut vorstellen, dass dir das gut steht, diese sanften Erdtöne. Meine Farben sind es nicht wirklich, aber die Gesamtwirkung gefällt mir, und das Rotkehlchen ist ja wirklich ein schmucker Vogel. Liebe grüße Silvia

      Gefällt mir

  2. Liebe Silvia, was für eine tolle Idee, den Schal auf diese Weise zu verarbeiten! Ein wunderschönes Oberteil, und mit den Fransen ein echter Hingucker! Schön, dass du damit bei Sew La La dabei bist! Liebe Grüße, Melanie von The Flying Needle (und von Sew La La :-))

    Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.