Vieles getan, und noch vieles zu tun vor Weihnachten

Meine Astrokatzen-Jacke ist bereits fertig! Unglaublich, das hätte ich nie gedacht. Es fehlt nichts mehr. Sogar das Schrägband außen rum ist dran.

Nachdem ich die Jackenteile fertig gesteppt hatte, habe ich ehrlicherweise einmal eine Pause eingelegt. Ich konnte keine geraden Nähte mehr sehen und nähen. Glücklicherweise, sind die einzelnen Lagen nicht allzusehr verrutscht. Und da das Schnittmuster 1,5 Zentimeter Nahtzugabe eingeplant hat, konnte ich diese Ungenauigkeit verschmerzen.

Als nächsten Schritt habe die Teile mit groben Stich zusammengenäht und eine erste Anprobe durchgeführt. Man kann natürlich über jede Länge diskutieren – Sabine fand zum Beispile die 3/8-Länge des Ärmels unglücklich – aber grundsätzlich hat die Länge gepasst! Das einzige was nicht so gut passte, war die Armkugel hinten. Typisch, nicht war?! Das Armloch ist immer etwas problematisch … und leider auch nicht immer einfach zu korrigieren. In diesem Fall habe ich an Vorder- und Rückenteil jeweils von der Schulternaht bis zur Passe etwas weggenommen. Hinten mehr als vorne.

Anschließend habe ich rundherum 5 Millimeter mit der Overlock weggenommen und gleichzeit die Kanten versäubert. Innenkanten als auch Außenkanten – damit ist auch das Schrägband einfacher anzubringen, da die Kanten weniger voluminös sind.

Was gibt es sonst noch zu berichten? Ich habe leidenschaftlich meinen Obertransportfuß verwendet! Soviel wie noch nie. Für das Steppen war er perfekt! Kann ich wirklich nur empfehlen.

Das Schrägband gab es Dank eines digitalen Nähabends dann auch schon. Die Ärmel habe ich übrigens nochmal um 1 cm gekürzt, damit die Steppnähte und der Abstand besser passen. Leicht perfektionistisch, aber es ist auch einfach ins Auge gesprungen.

Tadaa, M7549 is done!

Verlinkt zum MMM Weihnachtskleid Nähen. Und hier gehts zum Start, und zum ersten Zwischenstand.

Und ich überlege mir jetzt mal, auf was ich als nächstes Lust habe!


10 Gedanken zu “Vieles getan, und noch vieles zu tun vor Weihnachten

  1. oh man, da bin ich ja mal gespannt auf das Gesamtbild!

    und das Schrägband sieht so sauber aus, ich bin da irgendwie so richtig schlecht drin, bei mir wird das nur selten richtig ordentlich.

    LG
    sjoe

    Gefällt mir

  2. Boah!
    Was für eine Arbeit!
    Und dass das Schrägband so genau zum Farbwechsel passt… ich bin auch sehr auf das Ergebnis gespannt!

    Gefällt mir

  3. Ach cool!!Erst dachte ich „hmm, ist mir zu krass der Stoff“, aber dadurch dass es drinnen der eyecatcher ist, Finde ich’s nun doch echt cool. das schlichte Schwarz außen bekommt ein echt hübsches Muster mit den Nähten! Freue mich aufs Ergebnis! Ich drucke jetzt mal mein wilder gown aus, dass ich still und ungebloggt vor Weihnachten nähe um mir selbst keine Zeitlimits zu setzen…
    LG
    Marta

    Gefällt 1 Person

    1. Für draußen hätte ich ihn auch zu heftig empfunden, aber so für das Futter ist er perfekt!!
      Zeitdruck muss wirklich nicht sein, seit dem Blogpost habe ich auch keine einzige Naht getan. 🤗

      Gefällt mir

  4. Oerks, mein Albtraum (in ‚Alpen-Groesse‘): gerade Naehte und das auch noch soooo viele!
    Gute Frau: die Ehren-Medaille, den Sieger-Pokal und die Lorbeer-Krone von mir an Dich !!!
    Ach ja, nachdem ich Dich hier schon bequassel, wuensche ich Dir/Euch auch gleich schoene Weihnachten und ein – hoffentlich – etwas nachgebesserteres 2021.
    Nachdem COVID dieses Weihnachten ja ein wenig arg ‚versaut‘ (= sorry f. die Sprache :-o ), wie waer’s eigentlich fuer Euch (Europaeer) 2021 ausnahmsweise mal mit einem „Australischen Weihnachten“ in den waermeren Monaten? Dann – hoffentlich – mit Familientreffen & Co. ?
    Du weisst ja vermutlich, dass in Umkehr gar manche Australier IHR Weihnachten – aufgrund ‚mangelnder Weihnachtsgefuehle‘ im Sommer (= rundum Dezember) – stattdessen in ‚unserem Winter‘ feiern. Dies waere dann ca. dieselbe Zeit wie bei Euch die warmen Monate.

    LG, Gerlinde

    PS:
    im ‚Sommer-/Australien-Weihnachten‘ bitte auf keinen Fall die kurzen Hosen und die Badelatschen (= eigentlich die sog. ‚Zehen-Teiler‘, genannt „Thongs“) vergessen ;-) ;-) :-D
    Kopf hoch, Leute; irgendwie werden wir den ganzen Zinober schon ueberstehen (= eventually ^^) !

    Gefällt mir

    1. Liebe Gerlinde,
      sooo gerade sind meine „geraden“ Linien nun auch nicht geworde, aber das schöne ist, am Körper sieht man das nicht mehr. Zusätzlich hilft schwarz auf schwarz!
      Wir nehmen die aktuelle Situation ganz sportlich und werden digital feiern – ob und wann das alles in echt nachgeholt wird, wird sich zeigen.
      Frühliche Weihnachten!
      Anna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.