#hackmydirndl: Meine Tasche mit Signalwirkung

*** Dirndl von coBRANDa zur Verfügung gestellt ***

Wir haben ganz zufällig ein neues Projekt gestartet. Nach Sabine’s äußerst erfolgreichem Shoppingausflug bei coBRANDa in München im letzten Sommer (dieses Dirndl-Refashion Projekt hat sie bereits vor einiger Zeit gezeigt), hat sich ein netter Kontakt entwickelt und die Frage: Was könnte man noch mit Vintage-Dirndl mit kleinen Fehlern oder Flecken machen? Also sozusagen eine „gib Second Hand-Dirndl mit leichten Fehlern eine zweite oder dritte Chance…“-Zusammenarbeit – auch im Sinne der Nachhaltigkeit. Gerade Vintagedirndl sind aus tollen Stoffen und gut verarbeitet und bieten ein perfektes Second Hand-Material an. Dass diese nicht nur traditionell ausfallen, und zu unterschiedlichsten Projekten inspirieren können, möchten wir (und einige andere NähbloggerInnen) in den nächsten Wochen zeigen!

In unserem Dirndlüberraschungspaket war dieses Orangefarbene ein ganz klarer Kanditat von: „Ich glaub‘ Mama, das ist für dich gedacht!“ Ich hatte nämlich gesagt, bei mir kann es ruhig auch mal etwas heftig in der Farbigkeit bzw. Musterung sein oder einfach „schwierige“ Fälle. Ich glaube jedesmal ganz fest, dass es für jeden Stoff das perfekte Modell gibt – leider finde ich es oft auch nicht oder es dauert – unter Umständen Jahre …

Bei diesem Second Hand-Dirndl ließ sich der Reißverschluss nicht öffnen, zudem ist es ziemlich farbstark. Es ist dieses typische Industrieorange, das sich bei Arbeitskleidung und Maschinen findet, allerdings ein fester Polyester in Köperbindung mit sehr schöner Oberfläche und keinerlei Abnutzungserscheinungen. Der einzige Stofffehler war ein winziger kleiner Fleck. Zudem hat es sehr schöne mehrfarbige Maschinenstickereien und eine elegante dunkelblaue Posamentenborte um den Ausschnitt.

Wirklich tragen würde ich ein oranges Kleidungsstück wohl nicht, der erste Gedanke bei einer Dirndlrundumerneuerung ist nämlich oft das Trennen von Leib und Rock und eine neue Kombination. Außerdem wollte ich ohnedies eine Tasche oder einen Rucksack nähen, am liebsten gleich ein ganzes Taschenset, so quasi für die nächste Reise alles perfekt abgestimmt. Nunja, Reisen ist jetzt gerade nicht so das Thema …

Einen Schnitt hatte ich mir von meiner Mutter organisiert samt dem fertig genähten Modell zum Studieren … Die Tasche „The Perfect Bag“ hat ein Mittelteil, das geradezu prädistiniert ist für den schönen Stickereistoff. Eine Paspel trennt die beiden Stoffe. In meinem Fundus fand sich sogar eine farblich perfekt abgstimmte orange Paspel. Die zwei Außenteile sind leicht geschwungen. Außerdem hat die Tasche eine sehr praktische Größe – Platz für ein paar Zeitschriften oder Bücher. Die Träger haben eine gute Länge, sind also geeignet zum auf der Schulter Tragen, aber kurz genug, sodass die Tasche nicht am Boden schleift, falls man sie an den Riemen baumeln lässt.

Das war nicht weiter schwierig, aber welche Farbe würde den Orangeton perfekt ergänzen? Das brachte mich schon ins schwitzen. Hier habe ich einige Kombinationen fotografiert.

Ziemlich lange habe ich mit Dunkelblau geliebäugelt und bis ich mir darüber klar sein würde, nähte ich erst einmal ein Kinderkleidchen aus einem fliederfarbenen Trachtenrock, darüber demnächst mehr. Ich habe mich, was die Farbwahl betrifft, tatsächlich am Morgen noch im Bett umentschieden und beschlossen meine Tasche in Pink und Orange zu nähen. (Da hat zugegeben der Gedanke an meine pinkfarben Lederhandschuhe auch mitgespielt!)

Ganz besonders viel Spaß hatte ich bei der Auswahl des Futterstoffs, ein von Vintagestoffen inspirierter Baumwolldruck. Meine Tasche hat übrigens eine an einem Stoffband am Taschenboden festgenähte, mit Reißverschluss verschließbare, Extratasche für Schlüssel und Geldtasche, die sich mit dem Karabiner herauslösen lässt.

Mein Mann sagt immer „Ach, du meine Güte!“, wenn er so ein poppiges Projekt von mir sieht. Später sagte er diesmal: „Die Farben erinnern mich an ältere Frauen, die sich wie Junge schminken und kleiden … “ Sollte das ein Hinweis sein? Egal, ich finde die Farben toll und tragbar! Sie haben fast etwas chinesisches oder mongolisches, das gefällt mir.


Fazit: Ich habe nicht die ideale Einlage verwendet, ja, und die Tasche meiner Mutter ist schöner genäht. Ich bin kein Taschenprofi und zwar gut, aber nicht speziell für Taschen, ausgestattet. Dieses Vliesine hatte ich eigentlich für Hüte und Kappen gekauft … Ein Hut oder eine Kappe wären ja vielleicht auch mal etwas. Jedenfalls begutachte ich jeden Tag die Reststoffe und anderen Dirndl, die auf eine Umgestaltung warten, sammle Einfälle und sinniere über Ausführungsmöglichkeiten …

Stoff: Pinke Viskose und Baumwollprint, als Futter, aus meinem Schrank, Second Hand Dirndl (fehlerhaft) – unentgeltlich zur Verfügung gestellt von coBRANDa. Second Hand Vintage Dirndl gibt es bei coBRANDa vor Ort in München oder im eBay Shop. Fehlerhafte Dirndl gibt es nur vor Ort.

Schnitt: The Perfect Bag von ghees.com (leider ausverkauft)

Verlinkt bei einfach.nachhaltig.besser.leben.


Weitere Beispiele wird es noch hier zu sehen geben:

Also Augen aufhalten und gespannt sein was entsteht!


14 Gedanken zu “#hackmydirndl: Meine Tasche mit Signalwirkung

  1. Die Tasche gefällt mir, wunderbar! Ich hätte mich nicht über diese Farbkombination getraut(ich bin ja auch schon älter), aber sie gefällt mir sehr!! Ältere Frauen die sich auf jung schminken und stylen, na ja…, aber Frauen, die sich diese Tasche zu n entwerfen und zu nähen trauen, alle Achtung. Es kommt ja auf das gesamte Erscheinungsbild an. Bravo, einen lieben Gruß aus dem Donautal.

    Liken

  2. Liebe Franziska,
    ein wunderbarer Einstieg für die #hackmydirndl -Aktion! Ich hätte mich spontan unter Deinen Kombinationsmöglichkeiten für eine eher gedeckte Variante entschieden – aber Deine Tasche wirkt in dieser „lauten“ Kombi wie Lebensfreude pur – und das brauchen wir doch grad alle!
    Liebe Grüße – auch aus dem Donautal
    Ines

    Liken

        1. Wie gesagt, ich habe auch sehr lange geschwankt und irgenwie ist es ja richtig aufregend, wie die Farben sich gegenseitig beeinflussen und den Stoffcharakter ändern! Liebe Grüße Silvia

          Liken

  3. Ja, es ist wirklich aufregend, wie die Farben sich gegenseitig beeinflussen. Danke, dass ich das hier lernen durfte, mir war das bisher nicht bewusst!
    Du nähst häufig sehr neugierig einfach was dir in den Sinn kommt. Das ist nicht meine Art zu nähen, aber ich genieße es sehr, wie du es machst und finde deine Tasche sehr gelungen!

    Liken

    1. Wenn ich vorher schon zu genau weiß was passieren wird, ist es mehr ein bloßes „Ausführen“ von Abläufen. Wenn manche Sachen noch offen sind, kann sich mein Projekt entwickeln…Das bleibt dann so richtig spannend! Natürlich geht auch schon mal was richtig daneben oder ich bleibe stecken, weil ich nicht weiterweiß…Diesmal ging es eigentlich sehr gut, liebe Grüße , Silvia- schön, dass wir so ein spannendes Hobby haben!

      Gefällt 1 Person

        1. Nachdem das mit dem „Gefaellt“ wohl zu kompliziert ist wenn man bei der Konkurrenz gemeldet ist, dann eben auf diesem Wege: “ Ellisschneiderfee ich stimme Dir voll zu; danke!“

          Gefällt 1 Person

  4. Orange und rosa – wow! Hätte ich nie gewählt, aber sieht einfach toll aus. Vor allem in Kombination zu dunklen, gedeckten Winterjacken einfach toll. Und Du hast Recht: Es hat was Folkloristisches, ins Asiatische Gehendes. Toller Start für Euer Dirnd-Upcycling-Projekt! Liebe Grüße, Gabi

    Liken

  5. Was für eine unglaublich gute Idee und eine Traumtasche als Resultat! ♥
    Ich bin ganz begeistert :-)
    Bei solch farbstarkem Material hätte ich auch Lust, kreativ zu werden.

    Liken

Schreibe eine Antwort zu deingruenerdaumen Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.