Ein Siebdruck Streifenrock – Stoffspielerei Streifen

Streifenrock1

Ganz unerwartet und ungeplant ist dieser Rock zu meinem Liebling geworden. Auch wenn ich den Rock erst jetzt zeige, ist er im März in einem Siebdruckkurs enstanden und seither fester Bestandteil meiner Gaderobe. Unerwartet vor allem auch, weil Weiß und Blau nicht meine bevorzugten Farben sind. Aber diese Farbkombination ist einfach ein Streifenklassiker. Und um Streifen geht es ja bei der aktuellsten Stoffspielerei (mehr zur Aktion hier).

Wie bereits erwähnt, der Stoff für den Rock wurde von mir in einem Siebdruckkurs bedruckt. Am ersten Tag des Siebdruckkurses stellte die Leiterin uns die Aufgabe mit verschiedenen Techniken Streifen zu erstellen. (Ein anderer Kursbeginn, damit all jenen, die nicht zum ersten Mal in den Kurs kommen, nicht langweilig wird).

Verteilt auf verschiedene Materialen und Techniken ging es dann daran Streifen zu gestalten:

  • Streifen aus schwarzen Tonpapier zu schneiden
  • Streifen aus schwarzen Tonpapier zu reissen
  • Streifen mit Tusche zu malen
  • Streifen mit Edding und Filzstiften, die schon etwas trocken waren, zu malen
  • Streifen mit Pinsel und Acrylfarbe zu malen
  • keine perfekte Geraden oder Paralellen anzustreben
  • auch die Linien quer oder diagonal laufen zu lassen

Ich landete bei „Streifen mit Pinsel und Acrylfarbe malen“. Ich wusste von Anfang an, dass ich keine perfekten Streifen malen wollte. (Wenn ich perfekte Streifen möchte, kann ich diese einfach ausdrucken). Mein Plan war mit einem breiten Pinsel mit wenig Farbe breite Streifen zu malen, bei denen die typische Struktur eines Pinselstriches erhalten bliebe. Und so sind einige verschiedene Streifenmuster mit unterschiedlicher Wirkung entstanden (da habe ich allerdings keine Fotos).

An den Seiten sind meine Streifen allerdings nicht fortlaufend. Dazu hätte man an einer Seite den Anfang der Streifen abschneiden und danach an der anderen Seite ankleben müssen. Und die Streifen gezielt verbinden müssen. So würde das Muster zusammentreffen und weiterlaufen.

Streifenrock12

Im Gesamten fällt es gar nicht auf, dass die Streifen nicht fortlaufend sind, weil die Struktur an sich schon eher unruhig ist. Des weiteren ist mir bei einem Druck das Sieb etwas verrutscht. Darum habe ich bei allen Drucken, minimal versetzt, ein zweites Mal darüber gedruckt.

Dadurch, dass der Jeansstoff mit etwas Stretch nicht zum Knittern und, trotz seiner weißen Farbe, nicht zum dreckig werden neigt, ziehe ich den Rock sehr gerne an. (Wenn nicht gerade ein Hund seine schmutzige Pfoten auf dem Rock platziert). Ich habe auch einige Oberteile, die gut zum Rock passen. Das hier gezeigte Top von Collectif, habe ich in Luzern bei Herzblut Vintage gekauft. Eine sehr hübsche, blau bestickte rumänische Bauernbluse (40 Jahre alt und immer noch wunderschön) und T-Shirts ergänzen den Rock ebenfalls sehr gut.


Stoff: weißer Jeans im Siebdruckverfahren bedruckt, in Falten gelegt, Verschluß: nahtverdeckter Reissverschluß

Schnitt: Rock ohne Schnitt in Falten gelegt.

Fotos: Paul Klein (@paul.klein_)

Verlinkt zu HoT, AWS, DDD, SewLaLa, CreateInAustria.

Streifenrock


13 Gedanken zu “Ein Siebdruck Streifenrock – Stoffspielerei Streifen

  1. Sieht echt klasse aus! Den Rock würde ich auch sofort anziehen (Blau-Weiß ist nämlich genau meine Farbkombi :D). Und toll, dass der Stoff nicht so leicht verschmutzt! Das ist bei weißgrundigen Röcken/Hosen ja immer meine Sorge, die ziehe ich daher kaum an.

    Gefällt mir

  2. Gefällt mir wahnsinnig gut! Sowohl die Unregelmäßigkeit der Streifen selbst durch den Pinselstrich als auch ihre Platzierung als Bordüre. Seit Deinen Kraken steht Siebrucken ohnehin auf meiner Liste und wandert nun in der Priorität noch weiter nach oben … LG Manuela

    Gefällt mir

    1. Ich drück dir die Daumen, dass du eine gute Möglichkeit zum Siebdrucken findest. Ich hatte mal einen Siebdruckkurs & Urlaub für eine Woche irgendwie in Österreich für eine Woche gefunden.
      Lg Sabine

      Gefällt mir

  3. Der Rock sieht einfach toll aus! Unregelmäßige Streifen mag ich sowieso am liebsten :)
    Ich finde die Bluse auch richtig hübsch.

    Siebdruck habe ich in der Schule schon einmal ausprobiert und ich kann mich erinnern, dass es recht lustig war, leider hat sich die Farbe von meinem Shirt echt schnell ausgewaschen…

    Liebe Grüße
    Iris

    Gefällt mir

    1. Merci.
      Für regelmäßige Streifen muss man sich vor allem nicht selber denn Stoff bedrucken.

      Das die Farben nicht gut gehalten haben mag an den Farben oder der mangelnden/zu geringen Fixierung gelegen haben. Das ist das nette diesem Kurs, da steht einem ein Profi zur Seite, sodass alles funktioniert, man kann sich maximal den Stoff selber ruinieren wenn man Farbe auf den Stoff kleckert.
      Lg Sabine

      Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.