Klassiker im Kleiderschrank: T-Shirtkleid McCall’s M7348

(available in English)

McCalls 7348 T-Shirtkleid Kleid nähen blau Polostoff

Kleider? Hu, ja. Eigentlich habe ich mir vorgenommen in nächster Zeit keine zu nähen, da sie momentan nicht soo ganz in meinem Alltag vorkommen. Aber es gibt da ein Kleid, bzw. eine Kleiderform für die ich fast schon eine Art Obsession entwickelt habe. Das A-Linien T-Shirtkleid. Angefangen hat es mit McCall’s M7348 interpretiert von Sharadha auf ihrem Blog „Sweet Shard“. Der Schnitt an sich ist unspektakulär – ohne dieses Beispiel vor Augen, hätte ich das Schnittmuster nieeee gekauft bzw. gekonnt übersehen. Denn wenn die amerikanischen Schnittmusterersteller etwas können, dann komplett unvorteilhafte Skizzen und Beispiele zu verwenden.

Dann entdeckte ich Sasha’s Version des Groove Dress auf ihrem Blog „Second Piano“. Und zu allerletzt – und das hat das Fass zum “Überlaufen“ gebraucht -, diese geniale Interpretation von Ping auf ihrem Blog „Peneloping“. Diese Kleider sind nach anderen Schnitten entstanden, aber die Grundidee ist die gleiche. Etwas lockerer sitzend, ohne große Details und einfach zu nähen. (Nachträglicher Gedanke: Ich habe ein ähnliches, auch selbstgenähtes Kleid nach dem SM „Swing“ aus der La Maison Victor  meiner Schwester bis jetzt komplett ignoriert – aufgrund der Stoffwahl, oberflächlich, ich weiß.)

Ich finde bei den Beispielen jede Farbwahl toll: dunkelblau, weiß, dunkelrot … Aber das Blau hat es mir einfach gleich zu Beginn am besten gefallen. Beim Stoffkauf war die  Stoffart zweitrangig, die Farbe hatte eindeutig Priorität. Aus diesem Grund wurde es eine Art blauer Poloshirt-Stoff, die Elastizität ist eher gering.

McCalls 7348 M7348 T-Shirtkleid Kleid nähen blau
Es war übrigens kalt und windig …

Sollte es noch ein Problem geben? Nun ja, nicht ganz. Da der Schnitt u.a. auch für Nähanfänger ist, gab es einen Probestreifen auf dem man die Elastizität testen konnte. Mein Probestreifen machte dies zwar mit, gefreut hat sich der Stoff jedoch nicht darüber. Ich habe aber einfach mal fröhlich laut meiner Oberweite zugeschnitten. Der Ärmel kam mir extrem schlank vor und ich habe ihn deshalb gleich mal etwas verbreitert. (Der Vergleich des Oberarmumfangs mit dem Unterarmumfangs am Schnitt kann natürlich nicht ganz gut gehen!)

Weiter geht’s: Schulternaht mit Nahtband verstärkt, und erst beim Nähen der Seitennaht habe ich über die ev. doch nicht so freudige Reaktion des Stoffes auf Dehnung nachgedacht. Dementsprechend habe ich die inkludierte Nahtzugabe (1,5cm! Wer näht bitte mit 1,5cm Nahtzugabe?!) nicht ganz ausgereizt. Das Bündchen am Halsauschnitt hat als nächstes nicht ganz mitgespielt – die fehlende Dehnbarkeit natürlich – also wurde es wieder einmal eine Art Schrägband als Versäuberung. Im Endeffekt habe ich das nicht flach liegende Bündchen nach innen geklappt und abgesteppt. Das ist übrigens mein Geheimrezept gegen schreckliche Halsbündchen – auch wenn etwas selbstgemacht ist, ordentlich genäht muss es einfach sein.

Die Länge ist kurz, aber gut. Der Stoff vielleicht nicht 100% optimal. Und der Ärmel hätte in der Originalweite bleiben dürfen. Man lernt dazu: Maße richtig vergleichen wäre doch ganz gut.

Verlinkt zu MMM, AWS und RUMS.


Fazit: So im Nachhinein gesehen, wäre eine andersfarbige Leggings – ich liebe diese Thermoleggings einfach abgöttisch – für`s Styling wahrscheinlich besser gewesen. Aber so ganz allgemein bin ich wirklich zufrieden.

Schnitt: McCall’s M7348 (sollte bei KARSTADT zu finden sein) – ich hab den Schnitt aus Amerika importiert, da gab es eine 1,99$ pro Schnittmuster Aktion (plus dem teureren Versand)- was den vermeintlichen Preisvorteil so ziemlich ausgeglichen hat. Man könnte es auch als  leichten Anfall von Nähfieber bezeichnen.

Stoff: 1,5 m blauer Polostoff, gekauft bei meinem Stoffdealer Nr. 1 myTex (ist jeden Ausflug wert!)

McCalls 7348 M7348 T-Shirtkleid Kleid nähen blau


12 Gedanken zu “Klassiker im Kleiderschrank: T-Shirtkleid McCall’s M7348

  1. ich bin hin und weg von deiner version! kompliment! das kleid steht dir einfach fantastisch! wirklich umwerfend! so simples teil und so umwerfend!
    es scheint so, als leiden wir beide unter einer obsession!:-) paar monate davor stand ich auch vom problem: ich will nur 1 version von diesem trapez-kleid(so heissen sie gewöhnlich), aber ich konnte mich nicht entscheiden.
    russen haben nämlich auch eine version mit turtleneck:-)

    Gefällt mir

    1. Dankeschön – ich glaube ich muss mir ein modelexikon kaufen, ich bin immmer recht ungenau, was meine Bezeichnungen angehen… Ich finde es toll, dass ich nicht die einzige mit Begeisterung für diese Art Kleid bin!
      Und bitte entschuldige, dass Du schon wieder zuerst im Spam-Ordner gelandet bist. Normalerweise ist der Filter ganz in Ordnung.
      Solltest Du dies lesen: ich habe dir vor ca. einer Woche eine Email geschrieben. Ist sie angekommen?
      VG, Anna

      Gefällt mir

    1. Dankeschön! Aufgrund der (kurzen) Länge, ist das durchaus eine Option an der ich auch schon überlegt habe. Probiert haben wir die Kette (die ich trage) als Gürtel – lange genug war sie auf jeden Fall – aber da ist das Kleid dann einen ticken zu kurz geworden (und auch irgendwie ewas unförmig).
      VG, Anna

      Gefällt 1 Person

  2. Schönes Kleid, tolle Fotos! Es macht immer Freude bei Dir zu lesen. So ein schlichtes Kleid kann mit Schal und Schuhen so wunderbar in der Optik abgewandelt werden, große Klasse. LG Kuestensocke

    Gefällt mir

    1. Dankeschön. Mittlerweile habe ich auch das Gefühl meinen (Näh)Stil gefunden zu haben. (Und die Schuhe sind genial und finden sich gerade gefühlt in jedem Beitrag. Da ist die Passform ja auch so ein Thema.)
      VG, Anna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s