Aufregend in Schwarz/Weiß – die Hose Mikaela aus dem Buch skandinavische Mode selber nähen

Hosen sind eigentlich mein wichtigstes Kleidungsstück. Immer und überall. Nicht, dass mir nicht auch Röcke und Kleider gefallen, aber mit Hose und Pullover bin ich jederzeit alltagstauglich einsatzbereit. Bequem sind sie auch. Man kann flache Schuhe tragen, liegen, sich bücken (ohne nachzudenken), in jeder möglichen und unmöglichen Postion sitzen, lümmeln… Allerdings, das gebe ich zu, ist meine Hosenmodelle ziemlich langweilig, meist dunkel, schwarz, grau oder Jeans- das wird nicht so schnell dreckig. Eigentlich schade, da könnte mein Kleiderschrank etwas mehr Mut und Abwechslung vertragen. Auf Fotos gefallen mir gemusterte Varianten- auch in frechen Farben nämlich sehr gut. Aber an mir? Eine gemusterte Hose? Da bin ich furchtbar feige. Eigentlich schade, denn dieses Modell aus dem Buch Skandinavische Mode selbst genäht von Annabel Benilan macht sich wirklich gut.

Die Hose Mikaela besitzt Bundfalten vorne, rückwärts Abnäher und einen nahtverdeckten Reißverschluss. Ich habe sie zuerst aus einem schönen lehmfarbenen Baumwollstoff genäht. Irgendwie hatte ich den Eindruck, sie ist zu weit. Statt den Bund zu korrigieren, dachte ich: „Ich näh da mal seitlich was ab“…und schnitt das gleich weg…Tja, jetzt ist sie zu eng. Das kommt vom Wurschteln. Das ließ sich natürlich nicht so schnell beheben und daher entschied ich mich für eine neue richtig kühne Variante. Endlich würde mein aufregend schwarz-weiß gemusterter Satin zum Einsatz kommen. Die einzige Änderung, die ich vorgenommen hatte: Ich habe den Reißverschluß auf die Seite verlegt und den Bund mit Gürtelschlaufen (und einem aus dem gleichen Stoff genähten schmalen Bindegürtel) versehen. Damit erhielt ich an der Taille etwas Spiel, der Gemütlichkeit zuliebe. Sie ist richtig schön geworden, meine Hose. Dieses Modell muss ich unbedingt nochmals nähen, es warten noch soviele tolle Stoffe im Schrank…Außerdem sollte ich viel mehr Schwarz-Weiß nähen und tragen, nicht wahr?


Fazit: Eine relativ leicht genäht Hose, die sich gut für Webware eignet. Die Schnittlinie am Hosenbein gefällt mir sehr gut, da haben auch breitere Hüften oder Oberschenkel platz. Da ich, wie gesagt, ein besonderer Feigling bin, was Musterhosen betrifft, kann ich nur sagen: Ich sollte öfter welche tragen. Ein uni Oberteil, unten Muster, das macht sich gut.

Schnitt: Skandinavische Mode selbst genäht von Annabel Benilan, erschienen im Stiebner Verlag

Stoff: Baumwollsatin gekauft bei myTEX

Verlinkt zum MMM


14 Gedanken zu “Aufregend in Schwarz/Weiß – die Hose Mikaela aus dem Buch skandinavische Mode selber nähen

  1. Die Hose steht dir wirklich unglaublich gut, und die schwarz/weiß Musterung ist ja noch ziemlich clean. Mir geht es da ähnlich mit dem „nicht trauen“… Du hast die Hose sehr cool kombiniert und damit meine ich auch das Drumrum, Schuhe, Sonnenbrille, Hund, Hintergrund… ;-) Ganz liebe Grüße, Sarah

    Liken

    1. Hund und Hintergrund sind immer cool, Sonnenbrillen erleichtern mir das „Posen“…Bin schon aus dem jugendlichen Alter heraußen, wie die Zeit halt so vergeht… Aber freut mich, dein Kommentar! Jedenfalls gefalle ich mir in der Hose, was nicht unwesentlich ist, man soll sich in seiner Kleidung schließlich wohl fühlen, liebe Grüße, Silvia

      Liken

  2. Schwarz/Weiß geht einfach immer. Eine schöne Hose.
    Magst Du den Backlink zum MMM bitte nochmal prüfen.
    Lieben Dank & viele Grüße
    Elke

    Liken

    1. Zum Memademittwoch und allen anderen Linkparty haben auf der Seite unter dem Verweis alle Linkpartys verlinkt. Aber wenn noch zusätzlicher Link im Beitrag gewünscht ist…

      Liken

  3. Schwarz/Weiß sieht sehr edel an Dir aus. Da wirkt die gemusterte Hose überhaupt nicht „wild“ oder wie etwas das nur sehr Mutige tragen. Aber auch ich trage nur unifarbene Hosen, egal wie gut mir gemusterte gefallen. LG Gabi

    Liken

  4. Sehr schön und sehr edel – ganz Frau von Welt. Die Hose ist klasse geworden und steht Dir ausnehmend gut. Ich bin immer sehr vorsichtige bei Musterstoffen, bei Deiner HOse hat sich der Mustermut ganz wunderbar ausgezahlt. Sieht umwerfend aus! LG und ein frohes Nähjahr 2021! Kuestensocke

    Liken

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.