Ananastasche

PeterSilieUndCo_Ananas_JackTarBag_MerchantAndMills_StoffUndStil (44)

Seit diesen Fotos ist ungefähr ein Monat vergangen, und cirka genauso lange verwende ich die Tasche. Es ergab sich nämlich tatsächlich die Notwendigkeit für eine neue Tasche, da mein alltäglicher Begleiter schon sichtbare Alterserscheinungen hatte. Ab einem gewissen Grad schaut getragen, leider einfach nach abgenutzt aus – und das ist dann der Zeitpunkt für den Taschenhimmel.

Meine Ananastasche ist aus einem imprägniertem Outdoorstoff von Stoff&Stil mit – es lässt sich relativ leicht erraten – Ananasdruck. Beim Einkauf hab ich innerlich hin und her debattiert, ob nun 50 oder 60 cm. Eigentlich war meine Sparfuchsseite schon bei den 50 Zentimetern (ohne Plan Stoff kaufen, tsts), aufgrund des Musters habe ich mich für 60 Zentimeter entschieden, worüber ich später heilfroh war. Nicht, weil ich beim Zuschnitt unglaublich stark auf den Musterrapport geachtet habe, sondern weil weniger Stoff einfach zu wenig gewesen wäre. Also an alle: Lieber 10 cm mehr mitnehmen!!!

Die einzige Vorstellung zum Stoff war eine große Tasche oder ein Rucksack, und, um das Muster nicht zu zerstören, ein großflächiges Schnittmuster. Wie ich genau auf die Jack Tar Bag von Merchant&Mills kam, weiß ich nicht mehr. Aufmerksame Begleiter unserer Stoffabenteuer werden sich vielleicht erinnern, dass ich diese Tasche sogar schon einmal aus Oilskin genäht habe. Diese habe ich bisher nicht verwendet, da ich Angst hatte (und unerfindlicherweise immer noch habe) die Tasche beim Benutzen zu zerstören – komplett irrational, aber so ist man manchmal einfach. Da ich die Form an sich gerne mag, startete ich gleich mit dem Projekt. Wieso ein anderes Schnittmuster ausprobieren, wenn man eines hat und zusätzlich sogar schon weiß, dass die Proportionen, etc. passen. Wer jetzt glaubt, dass die Tasche ohne trennen etwas geworden wäre, den muss ich enttäuschen. Der Nahttrenner ist mit meinem Nähleben untrennbar verbunden.

PeterSilieUndCo_Ananas_JackTarBag_MerchantAndMills_StoffUndStil (34)

Das Innenleben wurde oliv (und ist aus meinem Schrank!). Diesmal hatte ich auch genug Stoff für eine sinnvolle Innentasche. Wobei sinnvoll für mich etwas in Frage steht: Ich bin nun, nach wochenlangem „Probetragen“ , zum Entschluss gekommen, dass solche großen Beuteltaschen dringend ein kleines Täschchen für alles wichtige brauchen. Idealerweise lässt sich das Täschchen oben am Träger einklinken, um es (im Stress) relativ rasch zu finden! Ich kann euch nicht sagen, wie oft ich schon verzweifelt nach Schlüssel oder ähnlichem gesucht habe, und nach 5 Minuten kam er natürlich zum Vorschein. Aber erst nachdem man sich bereits alles Mögliche ausgemalt hat und innerlich gestorben ist.

Ich stelle mir eine mit Tasche mit Reißverschluss für Geldbörse, Handy, Schlüssel, Reisepass und anderen wichtigen Dingen vor, die man mit einem Karabiner fixiert und im Fall einfach nur an der … gewissermaßen Angelschmurr herausziehen muss. Diese kann dann ganz einfach von Tasche zu Sporttasche zu … mitwandern. Sollte jemand einen guten Vorschlag dazu haben, nur her damit!

In der Tasche ist übrigens nichts interessantes für Hunde – außer man zählt Mützen zur Kategorie Hunde-Spielzeug. Nachdem er Mal die Schnauze drinnen hatte, fand er alles darin sehr spannend. Dabei sind einige supersüße Fotos mit Hund entstanden. Zumindest wenn man Hunde so gerne mag wie wir.

Fazit: Die ersten Schmutzspuren – *räusper*, Bruno ich gucke dich an – hat sie bereits. Aber die fallen in den Farben des Prints gar nicht wirklich auf. Ha! Mittlerweile ist sie mein treuer Alltagsbegleiter. Ich brauche nur mehr eine Innentasche um für Geld und Handy eine bessere Verstaumöglichkeit zu haben.

Schnitt: Jack Tar Bag von Merchant&Mills – teuer, wirklich teuer, aber meiner Meinung das Geld wert

Stoff: Ananas Canvas von Stoff&Co – 0,6 m reichen aus!

Materialien: Korkriemen vom Tauschtisch und Magnetverschluss (im Set von Amazon bestellt – Kaufempfehlung!)


24 Gedanken zu “Ananastasche

  1. Die Tasche ist ja riiiiesig, kein Wunder dass sie wie ein schwarzes Loch alles auffrisst :D Die Ananas-Variante ist auch sehr hübsch! Ich bin aber schockiert dass deine andere Version aus Angst Zuhause sitzen muss! Ab an die Luft mit ihr, so was Schönes muss mit der Außenwelt geteilt werden ;) Außerdem, als Anwältin von Bruno muss ich darauf hinweisen, dass ein Beweisfoto im Beitrag zu sehen ist, wo die Taschenhalterin und Anklägerin die Tasche leicht auf den Boden ablegt. Bruno sieht sich damit gegenüber der Vorwürfe als entlastet an und erwartet eine Entschuldigung und drei Hundekekse als Entschädigung für diese Verleumdung. ;)

    Liken

    1. Dankeschön. Ja, Variante Nr. kommt schon noch zum Einsatz. Zu bunten Jacken passt die Ananastasche ja ev. nicht so gut.
      Aufgrund schwieriger Beweislage wird die Anklage wohl fallengelassen … Über die Entschädigung muss allerdings noch verhandelt werden ;-)
      VG, Anna

      Liken

  2. Das ist eine sehr schöne Tasche. Ich habe gerade gedacht, ich brauche auch so eine. Ich habe mir letztes Jahr einen Rucksack genäht. Und neben der Recherche zur Form zimlich lange an den notwendigen Innentaschen herum studiert. Bei Beutelartigen Taschen und Rucksäcken braucht man einfach kleine Fächer…viele Grüsse

    Liken

    1. Innentaschen sind super wichtig. Ohne findet man einfach nichts. Und trotz Innentaschen überlege ich eben an einer zusätzlich Erweiterung …
      Ich kann das Schnittmuster von den Proportionen wirklich empfehlen, ob nun der Preis gerechtfertigt ist, muss jeder selbst entscheiden.
      VG, Anna

      Liken

  3. Liebe Anna,
    deine Ananastasche gefällt mir sehr! Je länger ich darüber nachdenke, desto überzeugter bin ich davon, dass ich dabei war, als du dir den Stoff gekauft hast … kann das sein? Mein Gedächtnis … :D
    Die Korkriemen passen übrigens perfekt dazu!
    Liebe Grüße,
    Tessa

    Liken

    1. Ja, du warst dabei! Du hast ja sogar beraten ob dieser oder der andere (buntere).
      Bei mir ist es grade ein bisschen voll, aber vl geht sich mal wieder ein Nähtag aus?? Würde mich sehr freuen.
      Viele Grüße, Anna

      Liken

      1. Ach ja stimmt, da gab es noch einen bunteren. Ich bin auch grad dabei, meinen wunderschönen bunten Stoff zu vernähen, den ich an dem Tag gekauft hab! Den mit dem Dschungeldruck.
        Sehr gerne! Ich bin vor einer Woche erst wieder aus dem Urlaub gekommen, deshalb ist bei mir momentan auch einiges zu tun, aber es wäre schön, mal wieder gemeinsam zu nähen :) oder wenigstens mal wieder zusammen Stoffe shoppen ;)

        Gefällt 1 Person

  4. Liebe Anna, mir gefällt die Tasche unglaublich gut. Der Stoff ist hübsch. Schade, dass ich den Beitrag nicht eher gesehen habe – heute habe ich gerade bei Stoff&Stil bestellt.
    Ich benutze nun seit Jahren die Fünffachtasche von Farbenmix (war mal ein Adventskalendernähen), mittlerweile habe ich mir die dritte Tasche genäht. Das ist so genial, viele Fächer und Reissverschlüsse.
    Anbei der Link: https://farbenmix.de/ebooks/taschen/1384/fuenf-fach-organizer-kreativ-ebook
    Ist leider nicht mehr kostenlos, meine Taschen sind auch nicht so schreiend bunt wie auf der Farbenmixseite.
    Vielleicht hilft Dir das weiter.
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    Liken

    1. Liebe Barbara,
      ach, die nächste Stoffbestellung kommt bestimmt! ;-)
      Danke für den Link, genau so etwas in diese Richtung schwebt mir vor!!! (Kostenlos oder nicht ist ein weniger wichtiger Faktor, wenn das Schnittmuster genau das ist, was man sucht.)
      Viele Grüße,
      Anna

      Liken

  5. Die Tasche ist wirklich toll! Ich habe seit Anfang des Jahres auch wieder entdeckt dass es doch auch Spaß macht, Taschen zu nähen und vor allem: Auszuführen! Ein tolles Alltagsassesorie! So ein ähnliches Format fehlt mir auch noch… LG Sarah

    Liken

    1. Beim Taschennähen fällt der doch sehr wichtige Anpassungsschritt weg! Das ist hin und wieder richtig entspannend, einfach gerade Nähte drauflos zu nähen.
      Die Jack Tar Bag ist toll! Wenn man die Kosten sich selbst gegenüber vertreten kann, empfehle ich das SM auf jeden Fall.
      Viele Grüße,
      Anna

      Liken

  6. Sehr schön geworden! Und dass du Nr. 1 noch nicht benutzt, ich kann es verstehen, bin leider auch öfters so…🙈 Aber irgendwann wirst du dich überwinden ;-)

    Liken

    1. Man ist selbstgenähten Dingen oft so viel kritischer. Egal ob es um die „perfekte“ Absteppung oder wie in diesem Fall Robustheit geht. Ich nehme auch an, dass sich das eines Tages legen wird.
      VG, Anna

      Liken

  7. Ich habe die Tasche fertig vernäht bei Stoffsalon am Schneiderei Markt gesehen. Sie ist gewissermaßen auf meinem Radar . Das „Innentaschenproblem“ habe ich sei ein paar Jahren mit einer Susi von Pattydoo z.T. gelöst es schreit aber nach Verbesserung und Vergrößerung bzw. nach mehr als nur einem Setenfach. Deine Angelschnur ist auch schon geistig registriert.
    Hund und Tasche da könnte ich einen Bildband füllen . Für meine Hündin gilt meine Tasche = ihr Polster.
    Hunde sind einfach super und deine Ananastasche auch!
    LG Birgit

    Liken

  8. Jetzt bin ich aber neugierig WIE teuer der Schnitt denn ist, dass Du den Preis so verschweigst. Mal googeln… Aha. 13 Pfund also rund 15 Euro, naja. Zahlt sich sicher aus, wenn man zum Beispiel mehrere davon näht und noch nicht viel Erfahrung mit Taschen hat. Oder wenn man einfach mal keinen Bock aufs Rumtüfteln von Abmessungen hat und sich ein einfaches, Näherlebnis gönnen möchte. (Überleg mal: Ein Wellness-Tag in einer Therme o.ä. ist viel, viel teurer! Und auch ein gekaufte Tasche mit ein bisschen Qualität kostet viel mehr!) Du schreibst, dass das Schnittmuster den Preis rechtfertigt: Ist die Nähanleitung ausführlich und gut erklärt? lg, Gabi

    Liken

    1. Für eine Tasche, finde ich ihn im Vergleich zu anderen Schnittmustern teuer. Mir war er es wert, denn wir Du so schön schreibst auf herumtesten hatte ich keine Lust. Ich verstehe es jedoch, wenn es sich jemand nicht leisten will oder kann.
      Bei meiner ersten Version habe ich eine genaue Auflistung der Kosten: ohne Arbeitszeit ca. 90€
      Viele Grüße, Anna

      Liken

  9. Hallo….deine Tasche ist fantastisch geworden!
    Das Innentaschenproblem kenne ich von gekauften Taschen, weshalb ich überhaupt angefangen bin, Taschen für mich zu nähen.
    Für mich hat es sich bewährt, innen eine einfache Tasche aufzunähen, die ich mit einer Mittenaht in 2 Fächer teile. Perfekt, um schnell das Handy und Taschentücher zu finden ohne Reißverschlussgefummel.
    Außerdem nähe ich zwischen Futterstoff und oberen Beleg einen schmalen Gurt mit Karabiner.
    Daran kann ich wahlweise den Schlüsselbund oder ein kleines Täschchen befestigen.
    Das Täschchen nähe ich nach einem Freebook für ein Kosmetiktäschchen….in einer Seitennaht fasse ich entweder eine Kordelschlaufe oder eine Lasche mit Öse mit. Dort kann man super den Karabiner befestigen….dann braucht man nur noch am Gurt ziehen und das Täschen taucht an der Oberfläche der Tasche auf.
    Gibt es keinen Beleg oben, kann man das Band auch in der Seitennaht mitfassen. Ich hoffe, der Kommentar war dir nicht zu lang….sorry.
    Lg Anja

    Liken

    1. Liebe Anja,
      Kommentare sind nie zu lange, danke, dass Du dir die Zeit genommen hast!!!
      Einen Karabiner zw. Beleg und Innentadche zu nähen hätte ich nie angedacht. Aber es ist eigentlich eine super gute Idee. Meine Oma hat sie immer in den Taschenboden genäht, was zwar vielleicht vom Sicherheitsaspekt besser ist, aber zum tatsächlichen Finden von Dingen am Karabiner um einiges schwieriger.
      Mir schwirrt gerade der Kopf vor lauter Plänen! Sobald ich wieder Zeit für meine Nähmaschine habe … 😉
      Viele Grüße, Anna

      Liken

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.