Nicht für Perfektionisten – Meine Ikatbluse nach Burda

*** Kooperation mit Karlotta Pink ***

Wenn ich mal richtig gepfuscht habe bei einem Modell, dann bei dieser Wickelbluse nach Burda Modell 104 aus der Ausgabe 02/2018. Ich schiebe es einfach auf die enorme Sommerhitze in Luzern. Die Vorderteile habe ich noch perfekt auf das Muster achtend zugeschnitten. Und dann ging es so richtig bergab. Bei den vorderen Schößchen wollte ich natürlich das Muster perfekt weiterlaufen lassen, trotz der Tatsache das hier später ein Gürtel darüber kommt und die Taillennaht verdeckt. Anstelle eines perfekt weiterlaufenden Musters, habe ich das Muster um einen halben Mustersatz versetzt zugeschnitten. Als würde das nicht reichen, habe ich beim Zuschneiden eines Schößchens (ich habe bei einfacher Stofflage zugeschnitten) fröhlich der Papierkante entlang geschnitten, obwohl ich die Nahtzugabe ein paar Minuten zuvor noch angezeichnet hatte und  Burda bei ihren Schnitten noch nie eine Nahtzugabe inkludiert hatten. Beim zweiten Schößchen habe ich die Nahtzugabe natürlich nicht weggeschnitten.Ikatbluse Burda 2018 11

Des weiteren vermute ich, dass ich anstelle die rückwärtige Mitte des hinteren Schößchen an den Stoffbruch zu legen, die Seitennaht an den Stoffbruch gelegt habe. Anders kann ich mir nicht erklären, dass die Abnäher des Oberteils (die passen) und die des Schößchens meilenweit voneinander entfernt sind…

Nun ja, schlussendlich ist auch der Gürtel noch mehr oder weniger im Pfusch entstanden. Ursprünglich sollte der Gürtel an der Seitennaht eingenäht werden und nur vorne sein. Ich habe denn Gürtel separat genäht und für vorne und hinten zum rundherum binden angepasst.

Wundersamerweise sieht man der Wickelbluse all meinen Pfusch nicht an. Auch verbirgt das Muster das eine oder andere. An der Taille habe ich jedenfalls 4 cm oben und unten herausgenommen, die rückwärtigen Abnäher nach oben etwas verlängert und an der Seitennaht von der Taille aufwärts etwas enger gearbeitet. Aus reiner Faulheit habe ich nämlich nur Größe 40 (Taille) abkopiert. Stattdessen hätte ich zur Oberweite auf 38 gradiert sollen, und hätte mir somit diese Anpassung vermutlich sparen können.

Was mich aber beim Nähen immer gewundert habe ist, wie die aufwendigen Muster beim Ikat entstehen. Aber wie heißt es so schön Mama weiß alles oder hat ein Buch in dem es steht.

Ikatbluse Burda 2018 12


Stoffporträt Ikat

Ikat ist ein indonesisches Wort, es stammt von Mengikat, das binden, umwickeln heißt. Vor der Einführung der Bezeichnung nannte man das Verfahren Chine da man annahm, dass das Verfahren ursprünglich aus China stammt, da die ersten Ikats von China nach Europa kammen. Die Wurzeln des Ikats sind aber in Indonesien. Entsprechend der Optik des Ikats bezeichnete man das Muster auch als Flammierung. 1931 wurde die Bezeichnung Chine dann durch Ikat abgelöst.

Der Ikatfärbeprozess ist ein Verfahren, bei dem die Kett- oder Schussfäden oder beide partiell abgebunden und gefärbt werden, bevor sie gewebt werden. In der Fachsprache heißt dieses Verfahren Abbindereservierung. Wenn nur die Kettfäden abgebunden und gefärbt werden, heißt der fertige Stoff Kettikat (z.B. mein Stoff ist ein Kettikat). Kettikats sind auch am weitesten verbreitet.

Wie in früheren Zeiten verwenden auch heutige Werkstätten lange, einige 100 m lange Kettfäden, die im gleichen Arbeitsvorgang „ikatiert“ werden. Für den Zweck der Abbindung wird die Kette in Bündeln von 40 – 60 Fäden aufspannt und von einem Ikatmeister abgebunden. Danach wird die Kette abgenommen und in einem Kessel mit Farbe getaucht. Das Färben kann zum Erhalt mehrere Farbtöne wiederholt werde und auch verschiedene Farben übereinander gefärbt werden. Einzelne Farbtupfer z.b. gelbe Punkte im roten Muster werden gezielt mit Farbe beträufelt.

Ikatbluse Burda 2018 4

Die finale Stoffbreite wird aus mehreren dieser gefärbten Ketten zusammengesetzt (Streifenikat). Ein Ikat kann aus 2-8 Ketten genannt Streifen zusammengestellt werden. Diese Streifen können im Muster fortlaufend, verkehrt, versetzt, in verschiedenen Richtung gespiegelt oder auch aus verschiedenen Mustern zusammen gestellt werden.

Bei meinem Ikat ist das Muster fortlaufend, aber man sieht an einer Stelle, wo die Kette zusammengetzt wurde (das Muster ist etwas versetzt). Ich mag gar nicht daran denken wieviel Aufwand es ist, so ein feines Muster abzubinden, zu färben und dann die Abbindefäden wieder zu entfernen.

Übrigens gibt es keine natürlich gewonnene grüne Farbe. Grüne Farbe wird immer nur durch das Überfärben von Gelb und Blau erreicht.

Hundeliebe


Die Fotos sind das erste Mal von Paul Klein (@paul.klein_), Nachbar und früherer Schulbuskollege, der zusätzlich von seinem Hund Ronnie unterstützt wurde.


Fazit: Trotz Pfusch und Motivationstief (wegen dem Pfusch) ist die Bluse richtig hübsch geworden. Die Wickelbluse klafft auf dem einen oder anderen Foto nur deshalb auf, weil die Häckchen noch nicht angenäht waren. Bisher waren alle hingerissen. Der Stoff ist angenehm zum Tragen und Verarbeiten, es gibt nur einen leichten Farbabrieb, was bei Stoffen dieser Art nicht ungewöhnlich ist.

Schnitt: Burda 02/2018, Wickelbluse Modell 104

Änderungen: Größe 40, an den Seitennaht Taille aufwärts enger (vermutlich auf Gr. 38), an der Taille 4 cm Länge weggenommen (je 2 cm am Schößchen und Oberteil)

Stoff: Grüner Ikat von Karlotta Pink Schweiz/Deutschland – der Stoff wurde mir für dieses Modell ohne Kosten zur Verfügung gestellt!

Verlinkt zu Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge, AWS, DDD, SewLaLa, CreateInAustria

Ikatbluse Burda 2018 10

 


20 Gedanken zu “Nicht für Perfektionisten – Meine Ikatbluse nach Burda

  1. Mir gefällt Deine Bluse sehr. Die kreativen Umwege (klingt doch besser als Pfusch!) hast Du super hinbekommen. Mir passiert sowas auch immer mal wieder und oft entstehen da die tollsten Ergebnisse. Du bist eben flexibel.
    Liebe Grüße,
    Julia

    Gefällt mir

  2. Die Bluse fand ich im Heft schon so toll, aber wenn ich mich recht erinnere, wurde von Burda ein Stoff mit Elasthan vorgeschlagen. Das hat mich vom Nähen abgehalten, denn ich habe bislang keinen entsprechenden dehnbaren Stoff gefunden. Aber deine tolle Version hat mich überzeugt, dass ich mir dieses Modell auch unbedingt nähen muss – anscheinend funktioniert auch ein normaler Baumwollstoff, oder? LG Katrin

    Gefällt mir

    1. Das da Stoffe mit Stretch gewünscht sind habe ich komplett überlesen und erst viel später bemerkt. Ich denke es sollte auch nur ein, ein bisschen dehnbarer Stoff sein, der für mehr Gemütlichkeit beim tragen sorgt, aber jetzt keinen großen Einfluss auf die Passform hat. Ich wüsste also nicht was dagegen spricht normale Baumwolle zu nehmen.
      Der verwendete Stoff von Burda sieht nach bedruckten Baumwollsatin aus und der ist halt ein bisschen dehnbar, aber jetzt auch nicht extra mit Stretch versehen.
      Lg Sabine

      Gefällt mir

  3. Der Stoff ist der Wahnsinn, der Schnitt für mich nicht so geeignet. Man sieht der Bluse den Pfusch überhaupt nicht an. Danke für die ausführliche Erklärung zu Ikat – und ich geh jetzt zu Ines in den Online-Shop nach dem Stoff gucken… ;-) lg, Gabi

    Gefällt mir

  4. Ich bin auch ganz hingerissen! Die Bluse ist wirklich hübsch geworden, trotz hitzebedingter Pannen. Das Heft 02/2018 hat mir übrigens insgesamt gut gefallen, schön dass Du daraus etwas zeigst und danke für die kleine Stoffkunde zu Ikat. Habe ich in der Mittagspause sogar noch etwas Neues gelernt. LG Manuela

    Gefällt mir

    1. Herzlichen Dank.
      Ich hab in Februar ja eigentlich wegen der Bluse mit dem leichten Rückenausschnitt gekauft.
      Und ich muss gestehen bis zur Recherche zu diesen Artikel hatte ich auch gar keine Idee wie das mit dem Ikat funktioniert.
      Lg Sabine

      Gefällt mir

  5. Ahhh, toll – endlich weiß ich, was es mit dem Ikatstoffmuster auf sich hat. Super erklärt. Und tolle Bluse! Lieben Dank fürs Vorstellen und Erklären! Grüße von Mrs Go
    :-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.