Upcycling – Tante Gertis blaues Shirt

Ich habe eine sehr liebenswerte Tante mit einem wunderbar sonnigen Gemüt von der ich für meine Upcyclingversuche viele Sachen bekam, unter anderem ein wunderbar blaues, ärmelloses T-Shirt, in einer großen Größe – was beim Upcyclen wesentlich mehr Möglichkeiten zulässt. Von Oma hatte ich ein passend blaues Stück Plisseestoff und die Idee zu einem Sommermaxikleid war geboren. Ich gebe zu mit dem Print, dieser rosa Rose, hatte ich meine Schwierigkeiten, aber im nachhinein betrachtet möchte ich sie nicht missen.

upcycling-kleid-20s

Die Herstellung ist denkbar simpel: Den Plisseeteil  zu einem geraden Rock zusammenenähen. Dann den Rock an den unteren Rand des Shirts, es ist völlig unverändert, mit einem leichten Zickzackstich, um die Dehnbarkeit zu erhalten, annähen.

Um dem Kleid etwas mehr Raffinesse zu geben gibt es links und rechts zwischen Hüfte und Taillie Raffungen- sie entstanden an der Schneiderbüste. Ein paar Perlen, eine Rosette  und Jerseykordeln in passender Farbe ergänzen das Ganze. Ich habe immer einen stattlichen Vorrat an alten Klamotten und Stoffresten – sehr praktisch beim Arbeiten, nur das Lagern ist ein gewisses Problem und setzt (schon auf Grund des immer wieder entstehenden Durcheinanders) einiges an Toleranz bei Hausgenossen vorraus.

Um den Halsauschnitt nähte ich eine Art Schalkragen aus blauem und grasgrünen Chiffon, die lose herrabhängenden Enden zieren Perlenschnüre (Danke, an meine Tocher  Sabine – die Perlen stammen alle aus ihrem Depot).


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s