Stoffspielereien LINIEN

Eine Linie, mehrere Linien, Streifen…Erst dachte ich bei diesem Thema an die verschiedenen Linien der Modedesigner: A-Linie, H-Linie, O-Linie usw. Ich wollte verschiedene Modelle dazu planen, oder mindestens eines dazu, aber zu diesem Großprojekt kam es nicht. Bescheidener fasste ich letztlich einzelne Linien ins Auge. Mit welchen Stickstichen könnte man sie dekorieren? Welche Wirkung entfalten sie, wo könnte man sie platzieren (auf Nähten, am Rücken, um den Ausschnitt, am Saum…) Wie könnte moderne Stickerei auf Kleidungsstücken aussehen, ohne dass es allzu altmodisch wirkt. Sehr konzentriert war ich nicht. Ein paar Gedanken-Skizzen entstanden zumindest. Auf meinem Mustertuch verwende ich umschlungenen Vorstich, Kettenstich, Couching, Knopflochstich und Knötchenstich und Bäumchenstich.

Aus dem Musterstück entstand ein kleiner Beutel, ideal für Kleinkram, Wäsche oder Bauklötze…

Fazit: Da denke ich immer, jetzt hast du lange Zeit und dann wird sie immer zu knapp…

Heute sind die Stoffspielereien zu Gast bei 123-nadelei mit dem Thema Linie

ZU DEN STOFFSPIELEREIEN

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Die Stoffspielerei-Termine 2022:

Alle Infos zu den bisherigen Themen und wie du teilnehmen kannst findest du auf stoffspielereien.net.


24 Gedanken zu “Stoffspielereien LINIEN

  1. Es ist so schön, wenn man sich ein ordentliches Repertoire an Stichen erarbeitet, das ist dann wie eine Rezeptsammlung aus der man bei Bedarf schöpfen kann und kreativ vermischen möchte.
    (Und das mit der Zeitnot vor dem Sonntag kenne ich, aber mit dem leichten Druck werde ich in der Regel viel kreativer….)

    Gefällt mir

  2. Ja, ich sehe, die Stickerin in dir hat sich bei diesem Thema gemeldet. Ein netter kleiner Beutel, der nützlich sein kann.
    LG
    Siebensachen

    Gefällt mir

  3. So wie Du es eingehend beschreibst ging es mir auch. Wichtig kann auch sein, wenn ein Thema erst mal nur in den Gedanken brütet und allgegenwärtig ist. Dann muss auch nicht beim ersten Anlauf was Großes entstehen.
    Ich mag Deine Zierstiche. Sie bereichern Deine Möglichkeiten und Dein Repertoire beim nähen/gestalten.
    Einiger Deiner Stiche habe ich im Zusammenhang mit Alabama Chanin und Reverse-Techniken auf Jersey verwendet.
    LG Ute

    Gefällt mir

  4. Du dachtest also auch zuerst an die verschiedenen Kleiderlinien, genau wie ich. Und hast es dann als zu aufwendig wieder erworfen, genau wie ich…
    Mit ein laar gestickten Li ien und Elementen kann man schon eine eindrucksvolle Wirkung erzielen, besonders bei einem Beutel für Bausteine gefällt mir das gut, das erinnert an die kindlichen Anfänge der Gestaltung.
    Danke fürs Zeigen und Mitmachen
    Tyche

    Gefällt mir

  5. Ja, die Zeit vergeht manchmal viel zu schnell. Auch ich habe die letzten 2 Tage sehr intensiv genäht :)). Deine Stickereien gefallen mir sehr und wenn du eine Verwendung für den kleinen Beutel hast, umso besser!
    LG Gabi

    Gefällt mir

  6. Die Ansätze sind wieder so herrlich verschieden. Allein die Auseinandersetzung mit dem Thema lohnt sich, egal was dann schaffbar ist. gestickte Linienen dieser Art, habe ich schon ewig nicht probiert und erinnern mich an Mustertücher im Nadelarbeitsunterricht.
    viele Grüße, karen,
    die froh ist heute hier problemlos kommentieren zu können.

    Gefällt mir

  7. Wie schön, dass Du die Linien-Stoffspielereie mit Handstickerei bereicherst. Und ja, oft reicht die Zeit dann nicht – mir geht es oft im Sommer so….
    Liebe Grüße
    Ines

    Gefällt mir

  8. Diese Linien – Stoffspielereien erinnern mich stark an meine Jugend, als wir im Handarbeitsuntericht genau das machen mussten und eine Serviettentasche oder Turnbeutel „linieren“ mussten. Es kommt alles wieder…

    Gefällt mir

  9. Mein Favorit ist der Stich aus French Knots! Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, damit keine Flächen zu füllen, sondern daraus Linien zu bilden…

    Gefällt mir

  10. Ich mag deine Entwurfszeichnungen. Vor allem Ton in Ton auf einem sommerlich-leichten Top, und vielleicht zwischen Biesen als Rahmen,… das inspiriert mich sehr und kommt meinen Nähplänen für dieses Jahr entgegen. Das merke ich mir!
    Du mit der Hand, ich mit meiner neuen Nähmaschine: Solche „Sampler“ finde ich sehr praktisch zum Auffrischen der Möglichkeiten. Ist doch ein feines, kleines Projekt geworden, und du hast ein Ergebnis! Liebe Grüße, Gabi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..