Stoffspielereien: Punkte und Kreise

Punkte, Tupfen, Kreise, alles was rund ist, steht diesmal bei den Stoffspielereien auf dem Programm. Super Thema , dachte ich, und mir vielen gleich eine Menge Inspirationen mit Kreisartigem ein: in der Sashiko genannten Technik gestickte Kreise, zum Beispiel. Nur leider verlangt das nach einer schönen, möglichst ebenmäßigen Ausführung. Überhaupt fällt mir auf, dass mich gerade solche Modelle am meisten anziehen, deren Umsetzung sehr sauberes, sorgfältiges Arbeiten, noch dazu oft symetrische Ausgeglichenheit verlangt. Genau darin bin ich gar nicht gut. Das weiß ich natürlich.

Meine erste Idee:gestickte Kreise in freier Anordnung. Also zeichnete ich auf den, von mir gewählten limettengrünen, Stoff verschieden große Kreise, unrhythmisch versetzt. Darauf wollte ich mit Wollgarn und sechsfädigen Sticktwist sticken. Meine gewählte Technik war Couching, damit würden die Kreise zumindestens rund…Wie auch immer, entweder hatte ich einen besonderen Tag oder war meine Idee zu oberflächlich, jedenfalls überzeugt weder die Farbpalette noch die Umsetzung. Wahrscheinlich müsste ich noch weiterarbeiten, dazu fehlt mir momentan die Freude.

Ich wollte aber unbedingt dabei sein, bei den Stoffspielereien. Also begab ich mich, gewissermaßen auf Klausur, ins Nähzimmer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten. Der nächste Einfall war genauso platt und phantasielos wie der Erste: Knöpfe auf ein Stück Stoff genäht. Daraus ließe sich eventuell eine Tasche gestalten. Blieb reine Theorie.

Zum Sticken fehlt mir gerade die Ruhe, zum Taschennähen ebenfalls, also wollte ich mein Glück mit Stoffresten versuchen. Reste verarbeiten mag ich, da werde ich richtig kreativ. Offensichtlich tut es mir gut, wenn ich nicht zuviel Material habe. Crazy Patchwork war jetzt angesagt aus allen Resten, die irgendwie gepunktet oder mit Kreisen versehen waren. Die Qualität der Stoffe ist unterschiedlich. Einige sehr gut geeignete Baumwollen sind darunter, aber auch Viskose und eine Mischung mit Stretch. Alles in allem ließen sich die Stoffe gut verarbeiten und es entstand eine etwas unförmige Stofffläche. Was jetzt? Tasche? Läufer? Nein- ganz praktisch: Topfuntersetzer oder Topflappen…


Fazit: Fröhlich und praktisch, außerdem fast rund…Mir gefällt Crazy Patchwork-wenn dann erst der Winter kommt…

ZU DEN STOFFSPIELEREIEN

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

31.10.2021: „Punkte und Kreise“ bei Schnitt für Schnitt

28.11.2021: „Glitzer tröstet“ bei Tyche


14 Gedanken zu “Stoffspielereien: Punkte und Kreise

  1. Da sieht man mal wieder, auch die kleinsten Schnipselchen sollte man nicht wegschmeißen. Seufz. Beim Crazy Patchwork kommen diese Schnipsel erst so richtig zur Geltung. Wie schön, dass du dich nicht hast entmutigen lassen, und noch etwas gefunden hast, das dir Spaß gemacht hast. Danke für deinen Beitrag!
    Liebe Grüße Christiane

    Gefällt mir

    1. Tatsächlich habe ich gerade wenn ich Applikationen mache auch schon mal was aus dem (meist) längere Zeit nicht entlehrten Papierkorb genommen. Ich freue mich selber, dass ich doch noch was zustande gebracht habe!
      Liebe Grüße, Silvia

      Gefällt mir

  2. Lol, bist Duuuu gut im ‚Nicht-Aufgeben‘ mit auch noch guten Ergebnissen dazu! Gratulation!!!

    Kesse zusaetzliche Bemerkung zu Deinem erfolgreichen Patch-/Sammel-Werk, auch wenn evtl. nur fuer wirklich noch sehr dies noch nicht wissende (und glaubende) ‚junge Junge‘: mit Geld funktioniert DAS genau so. Man sammelt aaalle moeglichen kleine(re)n Summen um irgendwann Groesseres damit zu erzielen/schaffen. D.h.: kaum anders als Stoffresterl sammeln und dann …..
    …. bis hin zur – wirklichen, echten Erreichbarkeit (der Groesse) eines Hauses; statt Handtaschen und sonstigem eigentlich im Vergleich nur ‚Halb-Wertvollem‘ und dafuer um Haus/Immobilie immer nur ordentlich zu jammern.

    Ansonsten:
    Ach ja: tell me about „rund“ und aaalle seine Ecken (prust, mit meist verzweifelten ‚Halb-Ohnmachts-Anfaellen‘ meinerseits zu einer solchen Aufgabe) !!!
    Und ich stimme Dir vollst zu: Klausur/Exerzitien finde auch ich eeeenorm gut. Der/ein Zweck/Sinn dafuer blieb mir noch von meiner einstigen – wirklich seeehr weit zurueck liegenden – Schulzeit, wo dies regelmaessige Anwendung war.
    Selbst die zusammengerechnet – bisher – ueber 270 Tage dauernden sehr ungeliebten staatlichen ‚COVID-Klausuren‘ meiner Region (seit der offiziellen COVID-Anerkennung der Welt) werden wohl Ergebnisse bringen; sehr ungeahnte und evtl. sogar ungeWOLLTE ?
    Ich freue mich auf die Guten, welche hoffentlich auch durch diese Zwangs-Klausur bei gar vielen Menschen ausgeloest wurde!

    Gefällt mir

    1. Das ist übrigens das, was ich an der ursprünglichen Idee des Patchwork so toll finde: Man stelle sich vor aus lauter Flicken und Restchen entstehen tatsächlich Bettdecken! Momentan tut es mir jedenfalls sehr gut mich zurückzuziehen, einfach um mich selber wiederzufinden…Passt vielleicht auch gut in die Jahreszeit.
      liebe Grüße und vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar! Silvia

      Gefällt mir

  3. Ach, mit den Knöpfen auf der Tasche kreisförmig angeordnet, das kann ich mir schon total gut vorstellen. Bimbambuki hat mal eine großartige Stickerei mit French Knots gezeigt (hier: https://bimbambuki.blogspot.com/2020/01/franzosische-knoten.html), das könnte ich mir in größer auch mit Knöpfen auf einer Tasche vorstellen. Ach, deine experimentelle Herangehensweise, und dass du uns auch die angefangenen Ideen vorstellst, finde ich gerade sehr anregend! Crazy Patchwork, Stoffreste aufbrauchen für einen „Wedding Ring“ Quilt ist gerade auf meiner Wunsch-to-sew-Liste ganz nach oben gerutscht. Danke für die vielen Inspirationen! Liebe Grüße, Gabi

    Gefällt mir

    1. Diese „halben“ Ideen können ja für andere durchaus ein Ausgangspunkt sein, auch wenn man selber einfach steckenbleibt. Liebe Grüße und danke für den Link 8tolle idee und so schön anzusehen), Silvia

      Gefällt mir

  4. Schön, wie du den Weg zu deinen Untersetzern beschreibst – das ist ganz im Sinne der Stoffspielereien, finde ich.
    Eine Tasche aus deinem Stück Crazy Patchwork würde mir allerdings auch gut gefallen.
    LG
    Siebensachen

    Gefällt mir

  5. So ein improvisiertes Patchworken macht unheimlich viel Spaß und geht auch, wenn anderes nicht so recht will, das ist bei mir auch oft so. Sehr schön sind deine Untersetzer geworden!

    Gefällt mir

  6. Crazy, ich mag Deine runden Topflappen. Wir könnten unsere Projekte verbinden und Crazy-Patchworkflächen hinter Bullaugen setzen …
    Kleine Schnipsel nähe ich von Zeit zu Zeit auch gerne beliebig crazy aneinander. So vermeide ich das Knittern der Fitzelchen. Einige Crazy-Flächen haben sich angesammelt, bald kommen wieder welche dazu.
    LG Ute

    Gefällt 1 Person

  7. Reste inspirieren immer, leider gib es bei mir davon zu viele, so dass eine Entscheidung wahnsinnig schwer ist. Die Läuferidee fnde ich übrignes sehr gut! und Untersetzer gehen naturlich immer.
    Viele Grüße, Karen

    Gefällt mir

  8. Herrlich, wie Du Deinen Stoffspielereien-Weg für diesen Termin beschreibst. Die kreisrunden Ergebnisse mti kreisigem Stoff sind ein tolles Ergebnis.
    Liebe Grüße
    Ines

    Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.