Stoffbummel in Budweis

Budweis Innenstadt6

Tschechien ist durchaus ein lohnendes Ziel für Stoffjäger, aufgrund des Preigefälles, und offensichtlich nähen noch mehr Leute.

Auch wenn jetzt gerade grosses Reisen nicht angesagt ist, man kann ja schon mal für die Zukunft planen. Ich fahre gerne mit dem Zug nach Budweis, ich bin dort schneller als wenn ich nach Linz fahren würde und wärmer ist es meistens auch. Budweis besitzt einen prachtvollen Bahnhof, der nach viele äußerst tristen Jahren endlich zur Sanierung an die Reihe kommt. Unten ein paar Bilder von einem Mosaik in der Bahnhofshalle.

Wandert man vom Bahnhof die gerade neu sanierte, breite, teilweise als Fußgängerzone umgebaute Geschäftsstrasse Richtung Innenstadt, findet man rechts, gegenüber einer McDonald Filiale ein schönes Stoffgeschäft namens Terrymoda (die Website ist leider nur auf tschechisch oder polnisch), feine Stoffe, einige wirklich extravagante und eine perfekt deutsch sprechende Verkäuferin/ Inhaberin, was will man mehr?

Auf der gegenübeliegenden Seite ist das Kaufhaus Prior, Lannova 22, mit einer sehr schönen Stoffabteilung. Aber man braucht etwas Zeit, das ganze ist noch ein bißchen dem Kommunismus verhaftet. Man wird gern ignoriert, das Personal ist eher unfreundlich, Stofffehler werden grundsätzlich ignoriert. Dafür ist die Auswahl groß und ich habe schon einige schöne Stoffe erworben.

Budweis Prior3

Bevor man zum Hauptplatz kommt, befindet sich rechts (Kanovnicka 9) ein Galanterie- und Kurzwarengeschäft namens Svadlenka Kanovnicka. Wolle, Spitzen, Bändchen, Reißverschlüsse und Knöpfe, Nieten usw. was man zum Handarbeiten halt so braucht…

Am berühmten schwarzen Turm vorbei (ein wunderbares Orientierungsmerkmal!) geht man zum Stadtplatz. Jetzt kann der Stoffliebhaber einmal kurz den prachtvollen Anblick der Häuser und des schräg gegenüber liegenden, blau-weißen Rathauses mit Uhrturm und Glockenspiel genießen, in einem der vielen Restaurants essen oder sich in einem Cafe aufwärmen. Geht man gerade über den Platz und wendet sich an der Ecke nach rechts, kommt man in die Strasse Krajinska. In dieser Seitenstrasse Krajinska Nummer 11, gibt es ein Nähmaschinen und Stoffgeschäft, mit einer etwas teureren, aber feinen Stoffauswahl. Meinen aufregendsten Walkstrick habe ich dort erworben. Und ich denke immer noch an einen Seidenstoff in Blockstreifen, den ich leider nicht mitgenommen habe. Die Verkäuferinnen sind fachlich qualifiziert und sehr freundlich- nur leider sprechen sie kein deutsch- und ich kein tschechisch.

Wer dieser Strasse noch ein Stück folgt, kann in der prachtvollen, im Jugendstil (Innen und Aussen!!!) gebauten und wunderschön erhaltenen Tschechischen Bank Geld wechseln…(Ich wechsle immer dort, schon des Kunstgenusses wegen). Also Budweis ist nicht nur eine schöne Stadt, sondern auch eine, die für Nähfreaks ein Vergnügen ist. Und gutes Essen gibt es in Böhmen sowieso.


5 Gedanken zu “Stoffbummel in Budweis

  1. Ah ja, und das Budweiser Bier ist ja auch legendär. Danke für die Tipps, die notiere ich mir gerne. Liebe Grüße, Gabi (Die nach laaaanger Zeit endlich mal wieder zum Lesen und Kommentieren kommt.)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.