{Nadelbrief} Upcycling – Gürtelschnallen zweckentfremdet

Upcycling Schnallen2

Upcycling beschäftigt mich mit allem Für und Wider sehr intensiv, mehr „theoretisches“ gibt es hier zu lesen. Ich habe in diesem Projekt verschiedene Möglichkeiten erwogen, versucht, verworfen und mich schließlich, nach einem gemütlichen, sonntäglichen Mittagsschläfchen, für diese Idee entschieden. Das Material: Gürtelschnallen.

Upcycling Schnallen5

Anna hat eine ganze Schachtel mit Knöpfen und Schnallen erworben und den Petersilien zu Weihnachten geschenkt. Vermutlich irgendwelche Reste eines alten Lager- und /oder Geschäftsbestandes. Knöpfe braucht man ja immer wieder, aber Schnallen? Ich datiere diese Schnallen gefühlsmäßig so zwischen 1960 und 1970. Bis jetzt haben sie friedlich in einer Schachtel unter dem Tisch geschlummert, aber jetzt … der Maler Joan Miro lässt grüßen!

Zuerst lagen die zwei Auserwählten auf weißem Stoff, ich dachte an Strichmännchen. Eventuell mit einem Musterstoff als Boden. Da dieser Print aber so originelle Formen aufweist (ein Aborigine Stoffrest von Karlotta Pink, die daraus genähte Bluse gibt es demnächst zu sehen), schnitt zwei Element aus und war von der Wirkung entzückt. Die Körper sind mit beidseitig klebenden Vlies appliziert und mit kleinem Zickzack-Stich festgenäht. Für die, die es noch nicht wissen, der „Kindszapfen“ in der Familie bin ich. Sie schauen aus wie Figuren aus einem Puppentheater, die namenlosen Zwei auf meinem Upcycling-Nadelbrief.

Upcycling Schnallen


Fazit: Meinem Mann hat diese Arbeit besonders begeistert. Man könnte natürlich sowas auch auf eine Tasche nähen, eine Geldbörse, eine freche Jacke oder dergleichen.

Material: 2 Plastikschnallen, 4 Knöpfe, Stoffreste in rot und schwarz/weiß gemustert, Filz für den Innenteil

Mitnähaktion: Das große nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019, Thema „Upcycling“ – unsere gesammelten Werke kannst Du unter dem Schlagwort „Nadelbrief“ finden.


15 Gedanken zu “{Nadelbrief} Upcycling – Gürtelschnallen zweckentfremdet

  1. Einfach nur genial!° Und wie das kleinere Männchen so richtig aus den Augen rausspitzelt: ein wirklich schöne Idee und klasse umgestetzt.
    Liebe Grüße
    Ines

    Gefällt mir

  2. Zwei pfiffige Kerlchen, ganz die ‚Mama‘. Glänzende Idee. Da schickst du mich auf eine Gedankenreise. Ich habe auch eine Schnallensammlung im Keller …
    Liebe Grüße, Elvira

    Gefällt mir

  3. Liebe Silvia, das ist dir grandios gelungen – ich sehe auch viel von MIro darin und zudem eine klasse Idee, solche Gürtelschnallen weiterzuverwenden. Wirklich einmalig! Ich liebe deine Umsetzung! Danke fürs Verlinken und besten Gruß am Palmsonntag! Susanne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.