Homewear Sew-Along: Hipster-Zebras und andere Überlegungen

homewear 1(1)

Hallo, und ja, ich bin verspätet, aber doch auch dabei. Mein später Einstieg hat den ganz einfachen Grund, dass ich schon sehr genau gewusst habe, was mein Beitrag zum Homewear Sew-Along (organisiert von Manuela (Twill und Heftstich) und Stefanie (Kraut und Kleid)) werden wird. Und zweimal das gleiche zu schreiben, wäre mir doch etwas doof vorgekommen.

Ich habe nämlich einen Stoff in meinem Sortiment, den ich ziemlich cool finde, der aber ehrlicherweise etwas kindisch ist. Aber eben so kindisch cool, dass er bis zu einem gewissen Grad auch erwachsenentauglich ist. D.h. aber natürlich, dass er nicht unbedingt für den Einsatz im beruflich/öffentlichen Alltag geeignet ist. Macht nichts. Ist ja dann perfekt für die Homewear Aufgabe, nicht wahr?!

Und bevor ich jetzt weiter um den heißen Brei herumrede: Begrüßt meine Hipster-Zebras! (Ich glaube, ich habe sie bereits das eine oder andere Mal erwähnt …)

dav
Meinungen zum Thema gern gesehen!

Das Schnittmuster ist bereits festgelegt. Vor kurzem hat Kommatia Patterns, ein kanadisches Indie-Pattern, ein Sweaterkleid names Mysig veröffentlich. Es ist „oversizig“, hat überschnittene Schultern, Kangarootaschen und eine Kapuze. Dazu der Zebrastoff, und der ultimative Kuschelpulli ist entstanden – zumindest in der Phantasie. Der Bündchenstoff ist noch unentscheiden und schwankt zwischen grau, schwarz und olive … Was ist eure Meinung dazu? (Nach Betrachtung des eingefügten Fotos tendiere ich momentan zu schwarz.)

Gerne würde ich noch eine Kuschelhose dazu nähen. Mein Freund findet es nämlich immer sehr eigenartig, dass ich auch auf der Couch in meinen Skinny-Jeans „faule“. Durch den hohen Elasthan-Anteil sind sie sehr gemütlich – scheinbar im Gegensatz zu Männer Jeanshosen?! Das einzige „Problem“ ist, dass immer ich Aufgaben zugeteilt bekomme, bei denen man sich vor die Tür wagen muss, da ich ja noch „angezogen“ bin – z.B. Müll raustragen… Wäre doch schön diese abzugeben. ;-)

Da ich aber nicht gerne weitgeschnittene Hosen trage, musste ein enges Jogginghosen-Schnittmuster gefunden werden. Die Hudson-Hose von true bias erfüllt meine Vorgaben an eine (Jogging-)Hose ziemlich genau und wenn ich die Zeit finde, möchte ich sie zu meinen hipsterigen Zebra-Hoodie kombinieren. Wir werden sehen.

Verlinkt zu RUMS.


8 Gedanken zu “Homewear Sew-Along: Hipster-Zebras und andere Überlegungen

    1. An Kontraste habe ich noch gar nicht gedacht! Danke für den Hinweis. Auch eine gute Herangehensweise. Ich bin mehr der Typ: Kommt genau diese Farbe auch WIRKLICH im Stoff auch vor?! Anna

      Gefällt mir

  1. Schön, dass Du dazu gestoßen bist! Ich finde die Zebras echt cool, perfekt für Homewear gemacht.
    Bei den Bündchen kann ich mir sowohl grau als auch schwarz vorstellen . Ich würde das von der Jogginghose abhängig machen. Bei grau ist der Kontrast weniger stark, das hängt halt davon ab, wie Du den haben willst.
    Schöne Grüße und viel Erfolg beim Nähen, Stefanie

    Gefällt mir

    1. Für die Jogginghose hätte ich einen olivfarbenen Stoff – hellrose gäbe es auch im Sortiment, aber passt nun so wirklich gar nicht zu den Zebras. Ich werde es wahrscheinlich ganz spontan entscheiden. Viele Grüße, Anna

      Gefällt mir

  2. Spontan würde ich auch schwarzes Bündchen sagen – aber ich mag auch starke Kontraste in einem Kleidungsstück! …und vielleicht die Jogginghose in Grau dazu nähen.
    Schön, dass Du noch mit von der Partie bist! LG Manuela

    Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.