#hackmydirndl: Fliederfarbenes Kinderkleidchen

*** Ausgangsmaterial von coBRANDa kostenlos zur Verfügung gestellt ***

„Fliederfarbenes Kinderkleidchen“ schon allein wie vielversprechend das klingt! Aber, als ich mit der Kamera hinausschritt um den blühenden Flieder zu fotografieren, musste ich feststellen: Der hat einen anderen Farbton! Es kommt ja vermutlich auf den Lichteinfall an, aber die Farbe des Flieders geht eine Spur mehr ins Rosa. Da sieht man wieder wie ungenau man ist, mit solchen Farbvergleichen.

Aber Fliederfarben klingt so poetisch. Flieder, allein das Wort kommt ganz weich und sanft über die Lippen, da steckt soviel Sonnenwärme, Mai und Vogelgesang drinnen. Vielleicht entspricht die Kleidfarbe mehr dem Veilchen oder Kaiserknopf oder Stiefmütterchen, wobei das wieder unzulänglich ist – Stiefmütterchen gibt es in so vielen Farben. Ich habe auch eine violett blühende Akelei im Garten entdeckt und den blühenden Schnittlauch ins Visier genommen. Aber Schnittlauchfarben klingt jetzt nun sogar nicht mehr poetisch … Fest steht: Es gibt sehr viele Blumen in violetten Farbvarianten, mit Gelb und Weiß ist es vermutlich die häufigste Farbe der Blüten.

Mein fliederfarbenes Kinderkleidchen habe ich aus einem fehlerhafte Second Hand Damentrachtenrock von coBRANDa geschneidert – das Projekt sowie das des ersten Ergebnisses haben wir bereits vorgestellt. Die Farbe ist für (traditionelle) Trachten bzw. Dirndlmode eher unüblich, mit einem Wort viel zu dekadent. Lichtes Lila verbindet man (abgesehen von Schokolade) eher mit Rokokofräulein und nicht mit Bauernmädels. Aber, wie so oft, schreiten Modeschöpfer fröhlich über alle Grenzen und es gibt Dirndl und Trachtiges in allen Farben, und – es sieht auch (mit der richtigen Trägerin) chic aus. Der Rock ist aus guter Baumwollqualität, mit einer Knopfleiste vorne, zwei Zierbändern und Futter. Die Farbe wirkt aber so luftig, leicht und fröhlich, dass ich sie einfach ideal für ein Kinderkleidchen fand.

leider ungebügelt fotografiert

Die Idee ein Kinderkleid zu nähen, rief bei Anna gleich einmal ein schockiertes „Welches Kind willst du denn benähen!“ hervor. Definitiv kein bestimmtes Kind. Ich bewundere nur schon seit Jahren die reizenden Kindermodefotografien in „la mia Boutique“, die Kindermodelle überwiegend auf Puppen präsentieren, was ich sehr ansprechend finde. Zudem lassen sich Kinderhängekleidchen schnell arbeiten und fein ausgestalten. Außerdem hatte ich gerade in „British Sewing Bee“ die niedlichen gesmokten Kinderkleidchen gesehen. Und dieser Rock war die Möglichkeit endlich einmal meine Kinderschneiderpuppe (übernommen von Anna, die sie mit einer anderen Schneiderpuppe mitgekauft hatte!) einzusetzen.

Die Knopfleiste besitze ich noch, das heißt mein Kleidchen habe ich aus dem hinteren Rockteil geschnitten. Es wäre einfach zu schade gewesen die Knopfleiste zu zerstören, ich möchte sie bei einem weiteren Modell verwenden. Das Kleid besteht aus einem großen Rechteck als Rockbahn mit den beiden Bändern und einem schmaleren Rechteck für das Oberteil. Damit es richtig süß wird, habe ich ein springendes Häschen gestickt. Die Smokearbeit rückwärts soll das Kleid etwas anpassungsfähiger machen. Das violette Brustband habe ich aus dem Bundansatz herausgetrennt (worauf ich sehr stolz bin). Mit Vorstichen in zwei Violetttönen ist es mit der Hand festgenäht, das wirkte am besten. Das Kleid sieht niedlich aus und – ich gebe es zu – das Fotografieren hat mir mindestens soviel Freude bereitet wie das Nähen!


Fazit: Sowas ist einfach lustig. Da kann man ein bisschen Schnickschnack einsetzen, mit Bändchen und Mascherln spielen und in Ziertechniken schwelgen …

Material: Trachtenrock unentgeltlich zur Verfügung gestellt on coBRANDa

Schnitt: Schema aus Rechtecken, Rock 41cm x 112cm, Brustteil 9cm x 65cm gefaltet ohne Smoke, Häschen-Einsatz: 5,5cm x 27cm, Träger (gefaltet, verstürzt) je ca 37cm lang und 2cm breit, sie sind innen einfach angenäht, alle Angaben sind ohne Einschlag und Nahtzugabe

Flieder

6 Gedanken zu “#hackmydirndl: Fliederfarbenes Kinderkleidchen

  1. Jö, das sieht wirklich sehr süß aus. Vielleicht mögt Ihr das Kleidchen ja verlosen oder für einen guten Zweck versteigern, oder es findet sich jemand aus der Bekanntschaft? Oder einfach bewundern und bei passender Gelegenheit verschenken? Wie auch immer, das Kleidchen ist echt hübsch geworden! Ziemlich viel Stoff in dem gefältelten Rock, oder? Liebe Grüße, Gabi

    Liken

    1. Im Augenblick wird’s noch bewundert-von mir, aber wie du sagst vielleicht findet sich überraschend eine neue Besitzerin…Ich glaube, die Rockweite ist nötig, es schien mir so am harmonischsten. Liebe Grüße, Silvia

      Liken

  2. Ein süßes Kleid! Und eine schöne Herausforderung!
    Vielleicht findet sich ja eine Trägerin, ansonsten ist es auf der Puppe eine schöne Dekoration ;-)
    Grüße

    Liken

    1. Ich möchte es mindestens mal „testen“ lassen…Aber manchmal macht man ja gerne was ohne konkreten Nutzen, gewissermaßen als reine gestalterische Herausforderung…Liebe Grüße, Silvia

      Liken

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.