Der Schneeleopard: Rolli Karlotta aus Pelz

petersilieundco_rollkragenpullover_karlotta_wundersamedinge (3)

Zu Weihnachten habe ich einige Stoffe zum familiären Tauschen bzw. zum „Zentrallager“ mitgenommen. Und aus Neugierde habe ich auch in das „Außenlager“ meiner Schwester einen Blick geworfen und diesen pelzigen Stoff entdeckt. Er hat es nie bis in die Schweiz geschafft hat, denn es war mehr ein spontanter „Oh der ist schön“-Kauf als ein geplantes Projekt. Ha, und jetzt gehört er mir und ist schon vernäht. (Aber es gibt noch einen Rest…)

Gekauft wurde er übrigens bei myTex, unserem Lieblingsstoffdealer vor Ort. Der Stoffladen zeichnet sich dadurch aus, dass er immer wieder  Restware von Konfektionen oder auch aufgelösten Produktionsstandorten aufkauft, und dadurch natürlich sehr spannende Stoffe im Lager hat. Es ist jedesmal eine Entdeckungsreise, was man denn neues finden wird – abgesehen von einigen Standardstoffen.

Gleich meine erste (und eigentlich einzige) Überlegung zum Schneeleoparden war es den Rollkragenpullover Karlotta von Wundersame Dinge daraus zu nähen. Beim weihnachtlichen Besuch in ebendiesem Stoffgeschäft habe ich jedoch einen neuen Stoff entdeckt, der fast noch perfekter war. So ist meine Hahnentritt-Karlotta (noch unverbloggt) entstanden. Und da der Schnitt sich so gut nähen ließ, und so gut saß, entstand spontan doch noch die weitere pelzige Version.

Ich muss ehrlicherweise sagen, dass ich zwischenzeitlich ziemlich an der Eignung des Stoffes gezweifelt habe. Durch die gefaltete Lagerung hat sich der Pelz verlegt, und auch die Pflege und Aufbewahrung als Kleidungsstück machte mir bereits gedanklich zu schaffen. Ich bin jemand der ein Kleidungsstück anzieht bis der Schnüffeltest nicht mehr bestanden ist und dann dieses sofort in die Wäsche schmeißt, bevor es wieder im Kleiderschrank auf den nächsten Einsatz wartet. Der Pelz wird also wahrscheinlich nur zum Auslüften sein und maximal mit Wasser nach der Saison ausgedrückt werden. Nicht meine favourisierte Art und Weise der Kleiderpflege, aber dieser besondere Stoff fordert einfach eine andere Pflege.

petersilieundco_rollkragenpullover_karlotta_wundersamedinge (22)

Eine erste Bezeichnung als Eisbär erschien auf den zweiten Blick nicht mehr so passend, sodass ich euch nun meinen Schneeleopaden im Schnee vorstellen kann. Die nächste Variante wird aber eine pflegeleichte, eine die man einfach in die Waschmaschine stecken kann.

Und zum Schluss ganz kurz zum Schnittmuster: Es ist ein leicht oversizig geschnittener Pullover mit lockerem Rolli. Dieser Stoff hat keine Elastizität, funktioniert aber trotzdem. Die Ärmel sind um 5 cm verlängert (statt aufgekrempelter Ärmel), den Schlitz habe ich weggelassen und die Gesamtlange zusätzlich um 2 cm verlängert.


Fazit: Für besondere Anlässe jederzeit, nur die Lagerung macht mir noch etwas Sorgen. Vielleicht in einer Plastikhülle von der Textilreinigung? Mein Schrank ist etwas voll, sodass ich Angst habe, dass sich der Pelz verdrückt …

Schnitt: Rollkragenpullover Karlotta von Wundersame Dinge, Größenwahl lt. Maßtabelle

Änderungen: Ärmel um 5 cm verlängert und normal gesäumt, Rück- und Vorderseite um 2 cm verlängert

Stoff: Pelzimitat von myTex – neben Karlotta Pink unsere Hauptbezugsquelle für interessante Stoffe aller Art

Mitnähaktion: #12ausdemschrank im Jänner mit dem Thema „Struktur“, da passt doch mein neuer pelziger Schrankbewohner wunderbar, oder nicht?

Die Geschichte hinter diesen beiden Bildern: Es ging ein Probealarm und Bruno hat nach kurzem Zuhören  mitgeheult in einer ungewöhnlich tiefen Stimmlage. Es war einfach lustig…

 


10 Gedanken zu “Der Schneeleopard: Rolli Karlotta aus Pelz

    1. Der Stoff war ein Glücksfund.
      Die Moral von der Geschichte: auch mal einen Stoff ohne Plan mitnehmen, einfach weil er schön ist. 😉 Aber das machen die meisten von uns sowieso.
      Viele Grüße, Anna

      Gefällt mir

  1. Geniales Teil! Hammerstoff, der wahrscheinlich beim Zuschnitt und beim Nähen gefusselt hat wie Hexe, oder? Das Ergebnis gefällt mir richtig gut. Ich denke übrigens, dass Du den Fake-Pelz mit dem Wollwaschprogramm wachen kannst und dann locker im Trockner (kleinste Wärmestufe) wieder fluffig bekommst. Probiere das doch mal mit einem Reststück aus.
    Liebe GRüße von Ina

    Gefällt mir

    1. Dankeschön. Der Stoff war gar nicht mal so schlimm beim Zuschnitt. Der Pelz ist relativ dünn, daher sind einige Probleme weggefallen bzw. Geringer ausgefallen, wie auch das Einnähen des Pelzes. Wollwaschprogramm kann ich mir vorstellen, Trockner habe ich nicht zur Verfügung (zahlt sich in einem 2-Personen Haushalt einfach nicht). Momentan lüftet er aus, mal schauen was ein Probewaschgang für Ergebnisse bringt.
      Vg, Anna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.