alle meine…Taschengriffe- meine neue Jahres-Challenge

In Schachteln unter meinem Arbeitstisch habe ich diverse „Schatzkisten“ (große Schachteln) gefüllt mit Knöpfen, Schnallen, diversen Materialen zum Verstärken, Strickbündchen und einer Mixmaxschachtel, die vor allem Reißverschlüsse in unterschiedlichen Längen und Qualitäten enthält und verschiedene alte Gürtel und Taschengriffe.

Da ich immer wieder mal Spass daran habe, schöne Reststoffe „taschenförmig “ zu falten und mit unterschiedlichen Griffen zu probieren, habe ich mir auch diesmal einige herausgesucht. Dann grub ich einmal etwas tiefer und es kamen Taschengriffe hervor, rund, gebogen, Bambus, Holz, Kunststoff….Es wurden immer mehr! Gekauft, geschenkt, keine Ahnung wie so manche den Weg zu mir fanden…Insgesamt vierzehn Stück und zwei Einzelgänger, denen das zweite Teil abhanden gekommen ist (was macht man damit?). Dabei habe ich vor kurzem zwei Taschen mit Griffen genäht (demnächst mehr dazu). Ich muss aber sagen, dass ich manchmal doch recht lange herumtüftle, wie sich Griff und Tasche am schönsten verbinden lassen. Das ist gar nicht immer so einfach. Außerdem kann ich mich meist nicht so schnell für einen Stoff entscheiden, dann freut mich der Aufwand, der doch mit dem Taschennähen verbunden ist wieder nicht…und- ein ganz wichtiger Punkt: Werde ich diese Tasche wirklich tragen?

Jedenfalls habe ich mir vorgenommen, jetzt jeden Monat eine Tasche zu nähen, um dieses etwas zu üppige Depot abzuarbeiten. Die oben abgebildeten Möglichkeiten finde ich schon recht gut. Allerdings ändert sich das erfahrungsgemäß sehr rasch…


3 Gedanken zu “alle meine…Taschengriffe- meine neue Jahres-Challenge

  1. Glaub‘ ich das: kein einziger Kommentar?
    – Hat bei Euch die ‚Grosse COVID-Depri’* (auch) zugeschlagen? Viele moegen ja bald gar nix mehr sagen, da es oefter einmal in Art ‚Mord & Todschlag in Schreibversion‘ und/oder aehnlichen (Anti) ‚Freundlichkeiten‘ ausbricht (seufz).
    – Urlaubszeit?
    – Beschaffungs-Luecke; d.h.: Lock-Down-Luecke nutzen und alle unterwegs zum Einkaufen?

    Aber sag‘ mal: dies hier ist Deine Sammlung fuer ‚Eleganz-Ware‘ und lange Baender/Gurte hast Du in einer anderen Schatz-Kiste gelagert?
    Bei mir ginge in Sachen ‚Tasche‘ naemlich fast gaaar nix ohne die ‚tragkraftverstaerkende‘ Wirkung von unterfangenden/mitgefuehrten Gurten.
    Uebrigends habe ich mir einmal auf die ‚gaaanz Faule‘ Tour ein ‚Chic-Taeschchen‘ aus einem Bleistift-Etui gemacht: (Steh-)Ecken hinein, Kordel dazu und Perlchens als ‚Fuesse‘ = schnelles Bingo, da das Kauf-Dingens in der Supermarkt-Ecke fuer ‚Basis-Schul-Bedarf‘ genau DIE Farbe hatte, fuer welche ich sonst Meiiiilenweit fahren (= keine meiner Lieblingsbeschaeftigungen!) haette muessen.

    Viel Glueck beim Taschen-Basteln; immerhin bist Du ja – trotz erwaehnter (ueblicher! = muss wohl so sein; Hi5!!!) Komplikationen beim ‚Partner-(Bart-Pflege-)Taeschchen‘ – ein ziemlicher Profi; bleibt wirklich nur noch die Qual der Wahl der Stoffe zur Verwendung zu Deinen Schaetzen.
    … Kopf hoch und Stuetzfinger unters Kinn rundum, wenn’s die COVID-Depri ist.

    PS: gebe mich uebrigends geschlagen: Du hast mich guuut uebertrumpft mit Deinem Sammelsurium. Du gestattest, dass ich diesen Post als eben auch ’sammelnde Mitstreiterin‘ als Alibi/Erklaerung meinem Mann unter die Nase gerieben habe.
    Kannst Dir die Antwort sicher denken: Augen-Salto und ‚Der Satz‘ „Weiiiiber!“ ;-) :-D
    Mach‘ Dir aber keine Sorge, er besorgt mir genuegend Anwendungsmoeglichkeiten fuer meinen Contra-Satz von „Määänner“; bzw. und nachdem zwischen uns ‚bayerisch-oesterreichisch‘ mit bestem ‚D-Englisch‘ gesprochen wird: „Mona; tztztz“

    * COVID-Depression

    Gefällt mir

    1. Die Covid Depression hat uns noch nicht, aber andere Projekte , die gerade das Laufen lernen und dann war’s mir phasenweise zu heiß…Du hast natürlich recht: Ich trage Taschen auch überwiegend mit Gurten. Bin aber in letzter Zeit draufgekommen, dass -in Kombination mit manchen Kleidungsstücken- die Clutch oder Tragegriffe fast besser sind. Bei de Stofwahl muss ich ziemlich aufpassen-was die Tragbarkeit betrifft- es soll ja auch praktikabel und nicht nur lustig sein:)
      Liebe Grüße, Silvia

      Gefällt mir

  2. – Deine Antwort hier: dem Himmel sei Dank, dass es ’nur‘ die Hitze war/ist! Iiiijaaa, ihr seid nicht sooo geuebt in Sachen Hitze, aber geniesst sie, denn der naechste Winter kommt bestimmt ausreichend schnell; egal in welcher seiner Varianten von mit oder ohne Schnee: ‚kalt‘ kann er sicher immer irgendwie \../

    – Was die Clutch(es?) betrifft, so hat mein Mann einmal DIE ‚Schlag-Ring-Clutch’* von A.McQu. fuer mich als ‚Passende der Passendsten‘ bezeichnet. Dies entgegen meiner eigenen Ueberzeugung, da ich der Meinung bin, dass der ’normale Mensch‘ auch ohne eine solche Tasche mit genüüügend fast waffenschein-pflichtiger, aehem, taeglicher Bekleidung herumgeistert.

    – Nachdem ich kuerzlich eine andere Dame bzgl. Taschen naehen auf die Fa. Rosantica hinwies, sollte Dir dies auch nicht vorenthalten werden; vor allem wegen kleiner und, aehem, „viiiieles mehr“ ;-) :-D.

    – Du als Dirndl-Fan waerst evtl. auch oefter mit einer sog. ‚Wandel-Tasche‘ gut beraten?
    Heisst: halbiert/geklappt als ‚groessere Clutch‘ und ansonsten notfalls als Rucksack?
    Oder der gute alte Zug-Beutel in etwas chicerer ‚Flachform‘? D.h.: ein mittelbreiter ‚Bodenstreifen‘ welcher komplett in Kreisform oben zusammenkommt und geraffte flache Seiten hat? Stell‘ Dir hierbei mal eine groessere, tragbare Flach-Mann-Trink-Flasche in anderem Material vor. Dies mit weiterer Oeffnung statt schmalem Einfuell-Stutzen von Flaschen-Hals da dann ja die Fuell-Oeffnung f. Weiber-Kram.
    Meine Bedenken bzgl. ‚Stroh‘-Taschen bzw. deren Problem-Vermeidung hast Du ja kuerzlich schon beim Blog-Post hier im Zusammenhang mit Stick-Miniaturen mitbekommen; ich bleibe dabei: so huebsch sie auch sind, aber ich persoenlich bevorzuge wirklich einen sog. ‚Scheuer-Puffer‘ zwischen meinen Klamotten und einer evtl. Tasche aus genanntem Material.
    Ich glaube, ich hoere lieber auf, und ‚beruhige‘ mich besser wieder von den taschenmaessigen Verfuehrungen dieser Welt. Wenn ich DAmit (= Taschen-Sammlung) auch noch anfange, brauche ich sonst noch einmal ein separates/ zusasetzliches Haus als ‚begehbaren Kleiderschrank‘. Mein Mann flippt aber schon aus bezueglich meiner oftmals seeehr ’sperrigen‘ Huete-Sammlung**! /..\

    * wirklich nicht der offizielle Name sondern nur eine sehr boshafte Bezeichnung in u/Haus. Dies auch nur, da ich etwas sehr burschikos mit nur Jungs (= diese einst notfalls verpruegelnd bis ….) aufgewachsen bin.

    ** hat sich aber seit Umzugs-Abschluss ca. 2015 ziemlich ‚erledigt‘. Dies so, da nicht alle Kopfbedeckungen gut aussehen, wenn man sie entweder mit Kinn-Band und oder ordentlich ‚bis unter die Augen/Anhaken an die Nasenspitze‘ flugsicher absichern muss. Der neue Wohnort ist aber ein eeenorm windiges Nest. Ich habe oefter wirklich Zweifel, ob ich selbst auch wirklich ausreichender ‚Wind-HUND‘ bin. Ein Kleinerer wohl schon, aber eindeutig keine Konkurrenz zur Maechtigkeit der hier moeglichen Winde auf diesem weiten Hoch-Plateau ohne jeglichen Berg-/Ruecken-Schutz.

    PS: keine weitere Antwort noetig; kaempf‘ Dich gut durch mit allen geplanten Projekten: viiiel Glueck!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.