Neues Kleid für einen Thonet-Stuhl

Genau genommen ist dieser Sessel ein Bugholzmöbel von einem nicht bekannten Hersteller, die Sitzplatte (an ihrer Unterseite findet man üblicherweise den Namen der Produktionsfirma) haben wir ergänzt. Im allgemeinen Sprachgebrauch verbindet man aber heute mit Bugholzmöbeln und ganz besonders Sesseln dieser Art den Namen Thonet. Möbel aus gebogenen Holz waren eine Spezialität der Firma Thonet in … Mehr Neues Kleid für einen Thonet-Stuhl

Schemaschnitt a la Chinoiserie

Ja, dieser Titel ist ein bisschen inspiriert von den fantastischen Musterkreationen der 20er Jahre. Das Grab des Tutanchamun wurde entdeckt und alles Ägyptische war schick, und auch von China oder Japan ließen sich die damaligen Modeschöpfer anregen. Mein Favourit unter den damaligen Meistern der Mode ist übrigens Erte, sein tatsächlicher Name war Romain de Tirtoff … Mehr Schemaschnitt a la Chinoiserie

Lieblingsschnitte & Lieblingsbücher: Nähen macht glücklich

Nähen macht glücklich heißt das Blutsgeschwister-Nähbuch von Karin Ziegler. Der Untertitel: Kleider, Röcke, Shirts und mehr. Ich habe mir auf YouToube eine Blutsgeschwister-Modenschau angesehen und hatte wirklich Spaß daran: endlich ein bisschen Humor und Augenzwinkern im Modebusiness und nicht nur ein unbeteiligtes Herunterlaufen (Ich weiß cool sein ist in, aber soo langweilig) Blutsgeschwisters Herzblut und … Mehr Lieblingsschnitte & Lieblingsbücher: Nähen macht glücklich

Alles was sie tat und trug musste Lila sein …

  Diese Zeile stammt aus der ersten Strophe eines Liedes, das meine Schwester und ich, während wir im wochenendlichen Stau im Auto saßen, hingebungsvoll gesungen haben. Sehr zum Leidwesen unseres Vaters übrigens, der uns das gelegentlich sogar verboten hat (Es schlägt sich bei ihm auf die Blase, hat er behauptet oder ähnliches …) Aber um … Mehr Alles was sie tat und trug musste Lila sein …

Aus 1 mach … Der Kapuzenpulli aus dem Blutsgeschwister-Nähbuch

Ich war schon drauf und dran einen anderen Schnitt aus dem Buch vorzustellen, aber diesen Schnitt habe ich schon … zigmal genäht. Es ist nur, so ein Hoodie macht nicht viel her auf Fotos und diese Jerseymaterialien sind nicht immer sehr fotogen, außerdem besitze ich von meinem ersten Versuch nur ein einziges Bild – ich … Mehr Aus 1 mach … Der Kapuzenpulli aus dem Blutsgeschwister-Nähbuch

{Rund ums Schnittmuster} Wo kann man Schnittmuster kaufen?

Schnittmuster gibt es mittlerweile aus vielen verschiedenen Quellen und von vielen unterschiedlichen Herstellern. Begonnen hat der Verkauf von Schnittmuster aus Papier zum Nachschneidern zuhause im Amerika des 19. Jahrhunderts durch den Unternehmer E. Butterick. In Deutschland hat sich in der Nachkriegszeit die Burda Zeitschrift etabliert. Durch das Internet haben sich mittlerweile auch viele unabhängige Schnittmusterdesigner … Mehr {Rund ums Schnittmuster} Wo kann man Schnittmuster kaufen?

Konstruktion eines schlichten, schulterfreien Kleides

Für die Vorfasnacht wollte ich mir schickes Kleid für einen der vielen Partytermine – zur Einstimmung auf die Fasnacht – nähen. Da das Kleid in einer Woche genäht sein musste und ich schon genaue Vorstellungen hatte was ich wollte, entschied ich mich das Kleid basierend auf meinen Basisschnitt für ein Oberteil (aus dem Schnittmusterzeichnenworkshop nach … Mehr Konstruktion eines schlichten, schulterfreien Kleides

Schnittmusterzeichnen Workshop – Eine Erfahrung

Wer viel näht, dem kommt über kurz oder lang der Gedanke, Schnittmuster selber zu erstellen. Dieser Gedanke kam mir selber sehr rasch, war doch mein erstes ordentlich genähtes Kleid, ein Mischung aus nachnähen eines vorhandenen Kleides mit einer Abwandlung des Rückens. Weniger wegen der Passform (mit einer erfahrenen Schneidermeisterin im Nähkurs wird das schnell behoben), … Mehr Schnittmusterzeichnen Workshop – Eine Erfahrung

Besprechung: „La Maison Victor“

Zurückhaltend modern könnte man das Cover der „La Maison Victor“ beschreiben. Unter den ganzen quietschbunten DIY Magazinen sticht es durch seine Schlichtheit und dezente Farbgestaltung hervor. Das Durchblättern zahlt sich aus. Die „La Maison Victor“ Schnittmuster bestechen mit schlichter Zurückhaltung, aber auch kleinen Details. … Mehr Besprechung: „La Maison Victor“

Besprechung: „Professionell schneidern“ von Lynda Maynard

Wie im Untertitel des Buches Professionell Schneidern schon erwähnt wird geht es hier mehrheitlich um Verarbeitungstechnik. Das Buch wendet sich an fortgeschrittene Näher. All jenen, die einfache Projekte und Schritt für Schritt Anleitungen suchen, ist von diesem Buch abzuraten. Wer aber tiefer in die Materie Verarbeitung eintauchen will und Feinheiten lernen möchte, die das Kleidungsstück … Mehr Besprechung: „Professionell schneidern“ von Lynda Maynard